Schiffsrevision im Modell: Mehr Vorbildtreue für den Raddampfer Gallia am Kaeserberg

0
542

Am Kaeserberg liegt der schnellste Raddampfer der europäischen Binnenschifffahrt seit sieben Jahren vor Graberegg. Und das im Massstab 1:87. Das Modellschiff ist zwar rund 70 Jahre jünger als sein Vierwaldstätter-See-Vorbild von 1913, aber eine Überholung in der Werft war dennoch nötig. Seit Anfang März gefällt es im neuen Gewand.

Ziel der Revision war es, dem Vorbild noch näher zu kommen. So wurde als erstes die Bugzier vergoldet. Dazu diente feinstes Blattgold in 24 Karat, das ein Fachmann von Hand aufgerieben hat. In der Rotunde des Restaurants wurden die Fenster vorbildgerecht unterteilt. Und im Vorschiff bekam das Hauptdeck die bisher fehlende Bestuhlung. Alle Bänke – fünf verschiedene Modelle – wurden massstäblich aufgezeichnet und danach auf einem professionellen 3-D-Drucker in der nötigen Anzahl hergestellt. Farblich korrekt gespritzt, kamen sie originalgetreu angeordnet an Deck.

Angepasst wurde auch die Beflaggung: Neu gesetzt sind eine Trikolore am Bugmast und ein Luzerner Wimpel am Hauptmast. Am gleichen Mast, etwas tiefer angeordnet, ergänzt der grüne Vortritts-Ball die Schiffssignale. Weil Bälle nach der Verordnung über die Schifffahrt auf schweizerischen Gewässern durch Einrichtungen ersetzt werden dürfen, die unmissverständlich gleich wirken, hat das Original auf dem Vierwaldstätter See eine Konstruktion aus zwei runden Alublechen. Das Modell bekam ein analoges Gebilde aus Messingblech: Zwei massstäbliche Rondellen wurden ineinander gesteckt und in Löttechnik verbunden. Grün gespritzt, am Hauptmast angeklebt, sichern sie dem Kursschiff den Vortritt, wie es die Verordnung seit 1978 vorschreibt.

Ein paar Fahrgäste beleben das Vorschiff so, dass es dem am Kaeserberg gewählten Szenarium der 90er Jahre, an einem Freitag Anfang Herbst um elf Uhr, entsprechen kann.

Das Beispiel DS Gallia zeigt, dass auch eine räumlich begrenzte Modellanlage wachsen kann: zu mehr Qualität, näher zum Vorbild!

KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: