SBB wollen Stellen für Wiedereinsteigerinnen reservieren

0
132

Die SBB arbeiten an einer Marketingkampagne, die sich an Wiedereinsteigerinnen richtet. Kern des Projekts «Boomerang» ist es, Stellen für Wiedereinsteigerinnen zu reservieren. Das schreibt die «Handelszeitung» in ihrer aktuellen Ausgabe.

Die SBB bestätigen, dass intern eine Kampagne mit dem Ziel der Gewinnung von Wiedereinsteigerinnen ausgearbeitet werde.

«Das Projekt steht aber noch in der Anfangsphase»

, sagt SBB-Sprecherin Ottavia Masserini,

«umgesetzt wird die Kampagne voraussichtlich 2020.»

Zur konkreten Ausgestaltung der Arbeitsmarktoffensive «Boomerang», insbesondere bezüglich Reservationsmodus, könne man sich seitens SBB darum aktuell noch nicht äussern.

Für Arbeitsmarktexpertinnen kommt eine Rückgewinnungsoffensive mit reservierten Stellen einer Schweizer Premiere gleich:

«Das habe ich so von einer Schweizer Firma noch nie gehört»

, sagt Katja Unkel, Chefin der Schwyzer HR-Beratungsfirma Managing-People. Potenzial habe die Idee auf jeden Fall, sagt die Managementtrainerin und Autorin:

«Bei Wiedereinsteigerinnen liegt eine riesige Arbeitsressource brach. Besonders bei gut ausgebildeten Frauen über vierzig, deren Kinder nun gross sind.»

Shop Bahnonline.ch
Im Shop von Bahnonline.ch finden Sie zahlreiche Bahnsachen zu günstigen Preisen.

Shop ansehen >

KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: