Fahrplan 2020: Mehr Zug und Bus für den Kanton Luzern

0
297

Die Bevölkerung des Kantons Luzern profitiert per Fahrplanwechsel vom 15. Dezember 2019 von vielen Verbesserungen beim öffentlichen Verkehr. Neben dem bereits kommunizierten Ausbau in Luzern West gibt es zusätzliche Verbindungen und Angebotsausbauten im ganzen Kantonsgebiet. Mit neuen Direktverbindungen verkürzen sich die Reisezeiten und es gibt ein grösseres Platzangebot. Der Verkehrsverbund Luzern (VVL) verlängert die Linie 1 bis nach Ebikon und führt eine neue Buslinie zwischen Littau und Ebikon ein. Im Seetal fahren alle Buslinien häufiger und am Abend länger. Somit gewinnt der öV weiter an Attraktivität.

Mehr Angebot und mehr Platz in der S-Bahn

  • Auf der S1 (Sursee – Luzern – Baar) verkehren aufgrund des hohen Fahrgastaufkommens längere Zugskompositionen während den Hauptverkehrszeiten am Abend. Frühmorgens, spätabends und am Wochenende gibt es auf der S1 mehr Verbindungen: So erhalten Buchrain (um 5:32 Uhr) und Root eine Frühverbindung mit der Bahn nach Rotkreuz – Zug.
  • Die neue S-Bahn S29 fährt stündlich auf der Strecke Sursee – Zofingen – Olten – Aarau – Brugg – Turgi und zwischen Olten und Aarau ohne Halt. Reisende ab Nebikon, Dagmersellen und Reiden profitieren von einer kürzeren Reisezeit nach Aarau. Zudem müssen sie in Olten nicht mehr umsteigen. Die bisherige S8 (Sursee – Olten) entfällt.
Info

Shop Bahnonline.ch
Im Shop von Bahnonline.ch finden Sie zahlreiche Bahnsachen zu günstigen Preisen.

Shop ansehen >

KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: