Alstom wird elf Instandhaltungsfahrzeuge der Harsco Rail Europe für die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) mit dem ETCS-System ATLAS 200 Baseline 3 ausstatten. Bis Ende 2020 sollen die Fahrzeuge vollständig ausgerüstet und dann auf dem SBB-Netz in der Schweiz eingesetzt werden.

«Wir entwickeln unsere Signaltechnik-Systeme ständig weiter und freuen uns, Harsco und damit auch unseren langjährigen Kunden SBB eine zukunftsfähige Lösung zu liefern. Als Marktführer im Bereich der ETCS-On-Board-Systeme in Europa sind wir Vorreiter in der digitalen Schienenwelt von heute»

, sagt Gian-Luca Erbacci, Senior Vice President Europa, Alstom.

ETCS ist ein wesentlicher Bestandteil der europäischen Norm für ein interoperables und sicheres Eisenbahnsystem in Europa. Es setzt die Einhaltung der Geschwindigkeitsbeschränkungen und des Signaltechnik-Status des Zuges durch. Das ETCS-System ATLAS 200 von Alstom optimiert die Streckenkapazität und macht diese sicherer, indem es die Geschwindigkeit der Züge durch kontinuierliche Zugsteuerung und -überwachung über ein funkbasiertes Signalsystem antizipiert und anpasst.

Alstom ist ein globales Eisenbahnunternehmen, das mit internationaler Expertise arbeitet: Die Projektleitung liegt in Berlin, Deutschland; Systemdesign, Ausrüstung sowie Inbetriebnahme und Gewährleistung werden vom Alstom-Standort in Charleroi (Belgien) übernommen; Komponenten werden aus Villeurbanne (Frankreich) geliefert.

Allein in der Schweiz hat Alstom in den letzten Jahren rund 500 bestehende SBB-Fahrzeuge mit ETCS ausgestattet.

SBB Erhaltungsflotte für die Nord-Süd-Achse komplett

KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: