St.Gallen: Selbstunfall auf der Speicherstrasse behinderte Appenzeller Bahnen

0
151
Selbstunfall Speicherstrasse behinderte Appenzeller Bahnen_Stapo SG_24 6 19
Die Unfallstelle an der Speicherstrasse in St.Gallen am 24. Juni 2019, der Bahnverkehr der Appenzeller Bahnen wurde durch das Autowrack behindert. / Quelle: Stapo SG

Am Montag, 24. Juni 2019 landete in St.Gallen ein Auto nach einer Fahrt durch Zäune und über eine Wiese mit dem Dach auf den Gleisen der Appenzeller Bahnen (AB). Der Autofahrer wurde mittelschwer verletzt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Um 7:45 Uhr lenkte ein 36-Jähriger sein Fahrzeug trotz Führerausweisentzug auf der Speicherstrasse abwärts. Kurz vor der Kurve, auf der Höhe Speicherstrasse Nr. 163, verlangsamte der Autofahrer seine Fahrt. Danach beschleunigte er wieder und verlor vermutlich die Kontrolle über das Fahrzeug. Er prallte gegen einen Zaun, fuhr über eine Wiese, rollte eine Böschung hinunter und stürzte eine 1.5 Meter hohe Stützmauer hinunter. Er landete mit dem Dach auf den Gleisen der Appenzeller Bahnen. Der Autofahrer wurde mittelschwer verletzt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Newsletter Bahnonline.ch
Mit dem Newsletter von Bahnonline.ch erhalten Sie die aktuellsten Beiträge, sowie die neusten Veranstaltungen aus dem Bahnkalender bequem per E-Mail zugestellt.

Kostenlos abonnieren >

KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: