Zürich, Schiffbau: Velofahrerin nach Kollision mit Tram im Spital verstorben [aktualisiert]

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 28. Juni 2019 veröffentlicht.

0
158

Am Donnerstagnachmittag, 27. Juni 2019, wurde eine Velofahrerin im Kreis 5 in Zürich bei einer Kollision mit einem Tram schwer verletzt. Sie ist im Spital leider verstorben. Die Stadtpolizei Zürich sucht Zeuginnen und Zeugen.

Gemäss jetzigen Erkenntnissen der Stadtpolizei Zürich fuhr ein Tram 2000 der Linie 4 kurz vor 15:00 Uhr von der Pfingstweidstrasse herkommend in Richtung Escher-Wyss-Platz. Auf der Hardstrasse – Höhe Josefstrasse im Bereich der Tramhaltestelle Schiffbau – überquerte eine 56-jährige Velofahrerin die Tramgleise. Dabei kam es zur Kollision mit dem Tram. Die Velofahrerin stürzte und wurde schwer verletzt. Sie wurde durch die Sanität von Schutz & Rettung ins Spital gebracht, wo sie leider am Freitag, 28. Juni 2019, ihren Verletzungen erlag. Der genaue Unfallhergang wird jetzt von Spezialisten des Unfalltechnischen Dienstes der Stadtpolizei Zürich abgeklärt.

Zeugenaufruf: Personen, die Angaben zum Unfall, kurz vor 15:00 Uhr an der Hardstrasse, unterhalb der Hardbrücke, zwischen dem Schiffbauplatz und dem Steinfelsplatz machen können, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich, Tel. 0 444 117 117, zu melden.

Shop Bahnonline.ch
Im Shop von Bahnonline.ch finden Sie zahlreiche Bahnsachen zu günstigen Preisen.

Shop ansehen >

Kommentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: