Am Freitagmorgen, 28. Juni 2019, kam es in Zürich Albisrieden zu einem Unfall zwischen einem VBZ-Tram und einem Lastwagen. Mehrere Personen wurden dabei leicht, eine Person mittelschwer, verletzt. Es entstand grosser Sachschaden.

Kurz nach 10:30 Uhr kam es an der Albisriederstrasse, Höhe der Liegenschaft 162, zwischen dem in Richtung Albisriederplatz fahrenden VBZ Cobra-Tram Be 5/6 3039 der Linie 3 und einem Lastwagen, der in die gleiche Richtung unterwegs war, zu einer Kollision. Durch den heftigen Aufprall, bei dem das Tram entgleiste, verletzen sich mehrere Personen im Tram leicht. Der 54-jährige Lastwagenchauffeur wurde in seiner Kabine eingeklemmt und musste durch die Berufsfeuerwehr befreit werden. 14 Personen wurden vor Ort durch Sanitäter und Notärzte von Schutz & Rettung betreut werden. Davon mussten in der Folge sechs Personen mit leichten, eine Person (Lastwagenchauffeur) mit mittelschweren Verletzungen ins Spital gebracht werden.

Der Unfallhergang ist unklar und wird durch Spezialisten des Unfalltechnischen Dienstes der Stadtpolizei Zürich sowie des Forensischen Instituts untersucht.

Die Albisriederstrasse war zwischen dem Albisriederplatz und dem Hubertus sowohl für den öffentlichen-, wie auch der Individualverkehr bis um 17:15 Uhr gesperrt.

Zeugenaufruf: Personen, die Angaben zum Unfall vom 28. Juni 2019, kurz nach 10:30 Uhr, an der Albisriederstrasse, zwischen dem «Hubertus» und dem Albisriederplatz machen können, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich unter der Tel.-Nr.: 0 444 117 117 zu melden.

Kommentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: