Direktor Erich Lagler hat auf eigenen Wunsch entschieden, die BVB zu verlassen.

Im Nachgang an die Veröffentlichung des GPK-Berichts hat sich Direktor Erich Lagler auf eigenen Wunsch entschieden, die BVB zu verlassen.

«Das Wohl der Mitarbeitenden der BVB liegt mir nach wie vor sehr am Herzen»

, sagt Erich Lagler.

«Das offensichtlich fehlende Vertrauen bei wichtigen Anspruchsgruppen dieses Unternehmens verunmöglichen mir aber eine Weiterführung meiner Arbeit.»

Erich Lagler wurde vom Verwaltungsrat von seiner Arbeitspflicht entbunden.

Erich Lagler trat sein Amt am 1. November 2014 an.

«Der Verwaltungsrat bedauert den Rücktritt von Erich Lagler sehr»

, sagt Verwaltungsratspräsidentin Yvonne Hunkeler.

«Er hat sich seit Amtsantritt stets mit viel Engagement und Fachwissen für die BVB eingesetzt.»

Wer die operative Führung des Unternehmens vorübergehend von Erich Lagler übernimmt, wird so rasch als möglich geklärt.

«Die ganze Geschäftsleitung geniesst weiterhin unser volles Vertrauen»

, sagt Yvonne Hunkeler.

Der Verwaltungsrat wird die Nachfolge von Direktor Erich Lagler mit höchster Priorität und in einem ordentlichen Rekrutierungsverfahren regeln.

GPK-Bericht zu den Basler Verkehrs-Betrieben BVB [aktualisiert]

Info

Kommentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: