Zug des Monats Juli 2019 der Chemins de fer du Kaeserberg: Reservekomposition BLS 1999

0
181
Reservekomposition BLS 1999_Chemins de fer du Kaeserber_4 4 19
Die BLS Ae 4/4 251 mit einer Reservekomposition, wie sie in den 90er Jahren bei der BLS noch zum Einsatz kam, auf der Modellbahnanlage Chemins de fer du Kaeserberg. / Quelle: Chemins de fer du Kaeserberg

Zug des Monats Juli 2019 der Chemins de fer du Kaeserberg: Ein Reservezug der BLS, wie er vor 20 Jahren für den Spitzenverkehr noch im Einsatz war. Geführt wird er von der ersten laufachslosen Hochleistungslokomotive der Welt, der Ae 4/4 251, die dieses Jahr ihren 75. Geburtstag feiern kann.

Ae 4/4, 2,94 MW, 80 t, Last: 20 Achsen, 334 Plätze, 181 t, Vmax 125 km/h

Um 1950 beschaffte die BLS Leichtstahlwagen mit offenen Plattformen und Holzbänken für den Regionalverkehr. Als Höchstgeschwindigkeit waren 110 km/h zugelassen und, sobald mit Reisenden besetzt, galt Tempo 100 als Maximum. Eine Revision beim Hersteller in Schlieren brachte 1971/72 einmal dank Polstern mehr Komfort und dann durch geschlossene Plattformen mit Gummiwulsten ein neues Limit von 125 km/h. Diese Umbauwagen rückten trotzdem rasch in die Reserve. Am Kaeserberg ergänzen neuere Wagen eine Komposition für den Spitzenverkehr. Die Umbauwagen fahren 1999 und 2000 ins Altmetall. Die nunmehr 75jährige Ae 4/4 251 gehörte schon damals zur Reserve.

Info

KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: