Z-Pass-Geschäftsjahr 2018: Ertragssteigerung um 3,5 Prozent

0
38

Im Tarifverbund Z-Pass resultiert für das Jahr 2018 ein Gesamtertrag von 236 Millionen Franken und damit ein Plus von 8 Millionen gegenüber dem Vorjahr. Die Anzahl verkaufter Einzelbillette und Monatsabonnemente nahm im letzten Jahr zu. Die Absatzzahlen der Jahresabonnemente sind hingegen leicht rückläufig.

Der Z-Pass ist als Ticket für Reisen über die Verbundgrenzen etabliert und das Angebot wird von den Fahrgästen rege genutzt. Die Anzahl verkaufter Z-Pass-Einzelbillette konnte 2018 um knapp 6 Prozent gesteigert werden. Der Absatz stieg auf fast 8 Millionen verkaufte Billette. Der Ertrag aus dem Einzelbillett-Verkauf beträgt über 162 Millionen Franken.

Eine Steigerung ist auch bei den Monatsabonnementen zu verzeichnen. In allen drei Z-Pass-Korridoren wurden insgesamt 121’500 Monatsabonnemente verkauft, was eine Zunahme von rund 2 Prozent gegenüber dem Vorjahr bedeutet. Die Anzahl verkaufter Jahresabonnemente sank im Z-Pass hingegen um 1 Prozent auf rund 20’600. Der Verkehrsertrag aus dem Abonnementverkauf beträgt 73,8 Millionen Franken. Damit liegt der Ertrag leicht über dem Vorjahreswert.

Info

Shop Bahnonline.ch
Im Shop von Bahnonline.ch finden Sie zahlreiche Bahnsachen zu günstigen Preisen.

Shop ansehen >

KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: