Stein im Gleis: BLS NINA bei Grubenwald entgleist [aktualisiert]

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 7. Juli 2019 veröffentlicht.

0
1164

Am Samstagnachmittag, 7. Juli 2019, ist bei Grubenwald eine BLS NINA mit dem führenden Drehgestell entgleist, nachdem der Zug auf einen Stein aufgefahren war. Verletzt wurde niemand. Über die Höhe des Sachschadens ist noch nichts bekannt.

Wohl als Folge eines heftigen Gewitters gelangte beim ehemaligen Laubeggstrassenübergang in Grubenwald (Bahn-Km. 30.950), kurz nach dem Laubeggtunnel, ein grosser Stein auf das Gleis der BLS-Linie Spiez – Zweisimmen. Ein mit einer NINA geführter Regio von Spiez nach Zweisimmen kollidierte später mit dem Hindernis. Dabei entgleiste das führenden Drehgestell und die Eisenschwellen wurden auf einer länge von ca. 50 Metern beschädigt, unter anderem auch in der Mitte eingedrückt.

Die BLS bot den Lösch- und Rettungszug (LRZ) aus Frutigen auf. Die Reisenden wurden mit dem LRZ evakuiert und nach Weissenbach gebracht, von dort aus erfolgte die Weiterfahrt mit Ersatzbussen. Verletzte gab es keine, an Infrastruktur und Fahrzeug entstand ein Schachschaden in noch unbekannter Höhe.

Bahnverkehr am Montagmorgen wieder aufgenommen

Das Gleis wurde am Montagmorgen durch den Bahndienst in Stand gestellt. Bis dahin war die Bahnlinie zwischen Boltigen und Zweisimmen unterbrochen, es verkehrten Ersatzbusse der STI.

Verkehrsinformation
Aktuelle Lage unter www.166.ch
Info

KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: