Zug, Velo, Scooter: SBB bringt Abo für alles

0
105

Die SBB arbeitet an einem neuen Mobilitätsabo. Zusätzlich zu einem Abo der lokalen Verkehrsbetriebe sollen Kunden Zugriff auf Veloverleihsysteme, Mietwagen, Sharing-Autos und Elektroscooter haben. Taxidienste sind auch im Gespräch, wie SBB-Manager Björn Bender der «Handelszeitung» sagt.

«Statt dass man sich fünf verschiedene Scooter- oder Leihvelo-Apps auf sein Handy lädt, erhält man über ein einziges Angebot Zugriff auf alle relevanten Verkehrsträger in der Stadt»

, sagt der Deutsche, der seit Anfang April für die SBB arbeitet.

Die ersten Pilotversuche sollen in den nächsten Monaten anlaufen. Das Angebot werde anschliessend schrittweise erweitert. Für die Anfangsphase ist die SBB im Gespräch mit den regionalen Gesellschaften in Bern, Basel und Zürich. Das sind Bernmobil, BVB und VBZ.

Das neue Angebot richtet sich an eine urbane Kundschaft. In einer ersten Phase werden nur einige hundert Personen pro Stadt teilnehmen können. So startete vor drei Jahren auch das Green-Class-Modell, das ein Generalabonnement mit einem Elektrowagen kombiniert. Für das Green-Class-Abo hat Bender eine weitere Ankündigung: Ab dem 30. Juli öffnet die SBB das Modell für Halbtax-Besitzer.

Info

KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: