Drei neue Stimmen für die SBB

0
283

Die SBB Medienstelle erhält Verstärkung. Ab diesem Sommer geben Sabine Baumgartner und Martin Meier der SBB eine Stimme. Bereits seit April arbeitet Raffael Hirt als Mediensprecher. Zusammen bilden sie das neue Sprecherteam in Bern.

Sabine Baumgartner stösst am 1. August 2019 zum Team der SBB Medienstelle in Bern. Die 37-jährige Historikerin war zuletzt Kommunikationsverantwortliche des Eidgenössischen Büros für die Gleichstellung von Frau und Mann (EBG). Davor arbeitete sie während dreier Jahre als Geschäftsführerin des Grünen Bündnis Stadt Bern. Journalistische Erfahrung sammelte Sabine Baumgartner als Redaktorin beim Bund und als Videojournalistin bei Tele Bärn.

Der zweite Zuzug ist Martin Meier. Er wird die SBB bereits ab Mitte Juli 2019 in den Medien vertreten. Martin Meier arbeitet seit knapp sechs Jahren in der SBB Kommunikation für den Bereich Infrastruktur. Dabei hat er unter anderem das Grossprojekt «Zukunft Bahnhof Bern» betreut. Bevor er zur SBB kam, arbeitete Martin Meier vier Jahre für den Kanton St. Gallen im Bereich Medien-/Öffentlichkeitsarbeit. Zwischen 2001 und 2007 arbeitete er als Journalist BR für verschiedene Tageszeitungen. Martin Meier ist 42 Jahre alt und ebenfalls Historiker.

Bereits seit dem 1. April 2019 als Sprecher im Einsatz ist Raffael Hirt. Auch er bringt viel Bahn-Knowhow mit. Der 29-jährige Anglist ist im Herbst 2011 nach einem Praktikum beim St. Galler Tagblatt als Praktikant zur SBB Kommunikation gestossen. Im Jahr darauf hat er die kommunikative Betreuung der Durchmesserlinie Zürich und weiterer Bauprojekte übernommen. Ab 2016 betreute Raffael Hirt strategische und politische Themen von SBB Infrastruktur. Hauptaufgabe in diesem Bereich war die kommunikative Betreuung der Schlüsselprogramme Leistungsvereinbarungen Bund/SBB und STEP Ausbauschritt 2035.

Somit setzt sich das Sprecherteam der Medienstelle Bern neu aus Sabine Baumgartner, Martin Meier und Raffael Hirt zusammen. Personelle Wechsel innerhalb der SBB Medienstelle haben zu dieser neuen Aufstellung des Teams in Bern geführt.

KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: