OeBB-Jubiläum: 120 Jahre im Dienst der Region

0
615

Am Mittwoch, 17. Juli 2019, jährt sich die Betriebsaufnahme der Oensingen–Balsthal-Bahn OeBB zum 120. Mal. Mit Fahrten des dank einer Crowdfunding-Aktion wieder betriebsfähigen «Roten Pfeils» begeht die OeBB am Donnerstag, 18. Juli 2019, eine kleine Jubiläumsaktion.

Nach zahlreichen, zum Teil auch gescheiterten Eisenbahnprojekten erhielt Balsthal und die Region Thal 1899 ihren langersehnten Anschluss für Mensch und Güter an die grosse weite Schienenwelt. Möglich machten dies zur Hauptsache die Gemeinde Balsthal, die damalige Gesellschaft der von Roll’schen Eisenwerke mit ihrer «Schmelzi» in der Klus sowie die Cellulose und Papierfabrik Balsthal.

Anfänglich mit Dampf unterwegs, konnte 1943 der elektrische Betrieb aufgenommen werden. Anfangs der 1970-Jahre sollte die OeBB zur reinen Güterbahn werden, wogegen sich die Bevölkerung erfolgreich wehrte. In der Folge wurde die Gemeinde Balsthal Hauptaktionärin und der Wagenpark wurde nach und nach ergänzt oder ersetzt. So kam beispielweise 1974 ein «Roter Pfeil» der SBB nach Balsthal, wo er erst als Ersatzfahrzeug im Regelbetrieb und später für Extrafahrten wieder in der ganzen Schweiz zum Einsatz kam.

Nach etwas turbulenten Jahren um die Jahrtausendwende ist die OeBB heute erfreulich unterwegs. Aktuell stehen auch grössere Projekte an:

«Seit 2012 läuft ein 10-Jähriges Gleis- und Fahrleitungserneuerungsprogramm, auch die Bahnhöfe und Haltestellen werden entsprechend erneuert. Als letztes ist der Bahnhof Klus an der Reihe, welcher bis 2023 ein behindertengerechter Perron sowie eine neue Sicherungsanlage erhält. Und dann freuen wir uns ganz besonders auf das grosses Jubiläumsfest zum 125-jährigen Bestehen der Bahn im Jahr 2024»

, sagt Markus Schindelholz, Geschäftsführer der OeBB.

Das diesjährige Geburtstaggeschenk hat die OeBB bereits erhalten: Im Rahmen ihrer ersten Crowdfunding-Aktion in Zusammenarbeit mit lokalhelden.ch erhielt das Unternehmen von Bevölkerung und Fans einen grossen «Batzen», damit der legendäre «Rote Pfeil» wieder flott gemacht werden kann. Das Geld wurde einerseits eingesetzt, um nach einem Kurzschluss die Elektromotoren von einem Experten wieder revidieren und die Lager aufarbeiten zu lassen und ist weiter für die dringende Rostsanierung und Neulackierung vorgesehen. Die Motoren konnten bereits wieder eingebaut und in Betrieb genommen werden. Die Vorarbeiten für die Rostsanierung wurden von der Dampfgruppe Balsthal gestartet, damit die Neulackierung über den Winter erfolgen kann. Noch ist nicht ganz alles finanziert, die OeBB ist noch auf weitere Beiträge angewiesen.

Als Dank sowie aus Anlass ihres 120-jährigen Bestehens setzt die OeBB den reparierten Leicht-Schnelltriebwagen mit Baujahr 1938 am Donnerstagnachmittag, 18. Juli 2019, anstelle des «Domino»-Pendelzuges der SBB im Regelverkehr ein. Mit der Maximal-Streckengeschwindigkeit von 50 km/h zwischen Oensingen und Balsthal wird der Hingucker jedoch noch nicht so schnell wie ein Pfeil unterwegs sein. Dies wird erst nach Rostsanierung und Neulackierung – wiederum in Rot – Ende dieses Jahres der Fall sein, wenn er wieder auf grosse Schweizerfahrt gehen wird.

Fahrplan Donnerstagnachmittag 18. Juli 2019

Der «Rote Pfeil» RBe 2/4 Nr. 202 verkehrt gemäss folgendem Fahrplan des Regelverkehrs:

  • Balsthal ab 13:02 13:32 14:02 14:32 15:02
  • Oensingen ab 13:18 13:49 14:18 14:49 15:18

Halt auch an den Zwischenstationen Thalbrücke und Klus gemäss Fahrplan des Regelverkehrs. Für die Fahrten ist ein Billett 2. Klasse des normalen ÖV-Sortiments (GA, Tageskarte, Verbundabo, Einzelbillett etc.) notwendig. Eine Sitzplatzreservation ist nicht möglich, dafür kann dem Lokführer über die Schulter geschaut werden (Änderungen vorbehalten).

Info

Shop Bahnonline.ch
Im Shop von Bahnonline.ch finden Sie zahlreiche Bahnsachen zu günstigen Preisen.

Shop ansehen >

KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: