Zwei Tram 2000 der VBZ am Bahnhof Enge kollidiert

0
1137
Zwei Tram 2000 der VBZ am Bahnhof Enge kollidiert_Sandro Hartmeier_7 8 19
Die am Bahnhof Zürich Enge am 7. August 2019 verunfallten VBZ Fahrzeuge Tram 2000 Be 4/6 2017 [hinten] und Pony-Anhänger Be 2/4 2435. / Quelle: Sandro Hartmeier

Am Mittwoch, 7. August 2019, kollidierten beim Bahnhof Enge in Zürich zwei Tram 2000-Tramzüge der Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ). Dabei wurde niemand verletzt, es entstand aber erheblicher Sachschaden.

Der Unfall ereignete sich um kurz vor 6:30 auf der stadteinwärts liegenden Kreuzung am Tessinerplatz. Das VBZ Tram 2000 Be 4/6 2017 der Linie 5 war Richtung Kirche Fluntern unterwegs, als es zur seitlichen Kollision mit der VBZ Sänfte Be 4/8 2101 und dem Pony-Anhänger Be 2/4 2435 der Linie 7 auf der Fahrt Richtung Innenstadt – Bahnhof Stettbach kam.

Als Folge des Unfalls entgleisten der Triebwagen 2017 und der Anhänger 2435, letzterer geriet in ziemliche Schielflage. Der Trambetrieb an der Haltestelle Bahnhof Enge musste bis um kurz vor 15 Uhr eingestellt werden.

Während des Unterbruchs verkehrten die Trams wie folgt:

  • Die Linie 5 verkehrte zwischen Bürkliplatz und Bahnhof Enge/Bederstrasse in beiden Richtungen über Paradeplatz – Tunnelstrasse.
  • Die Linie 6 bediente nur die Strecke Zoo – Hauptbahnhof.
  • Die Linie 7 verkehrte nur auf der Strecke Bahnhof Stettbach – Hauptbahnhof.

Zwischen Bahnhof Enge und Wollishofen waren Busse im Einsatz, es war jedoch mit Wartezeiten zu rechnen.

Die Stadtpolizei Zürich und Mitarbeiter der VBZ waren nach der Kollision vor Ort, die Unfallstelle und die gesamte Haltestelle Bahnhof Enge wurden abgesperrt. Offenbar wurde zur Unfalluntersuchung auch die SUST aufgeboten.

Kommentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: