Tötungsdelikt in Unterführung am Bahnhof Rapperswil

0
229

Am Sonntag, 11. August 2019, um 16:50 Uhr, hat an der Oberseestrasse, bei der Bahnhofunterführung des Bahnhof Rapperswil, mutmasslich ein 36-jähriger Schweizer seine 57-jährige Mutter mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt. Sie verstarb trotz schneller Rettungsmassnahmen noch am Tatort. Der Beschuldige konnte durch die Kantonspolizei St.Gallen festgenommen werden. Er fügte sich selber auch Verletzungen zu. Das Messer wurde sichergestellt.

Nach dem Angriff flüchtete der einheimische Beschuldigte auf das Areal technischen Hochschule. Dort fügte er sich mit dem gleichen Messer schwere Verletzungen zu. Er wurde vom Rettungsdienst ins Spital eingeliefert. Der Beschuldigte war der der Polizei bekannt, jedoch nicht wegen Gewaltdelikten. Das Tatmotiv wird nun unter der Leitung der Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen und Spezialisten der Kantonspolizei St.Gallen ermittelt.

Kommentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: