Die Regierung des Kantons Graubünden unterstützt das Projekt „Aufwertung und Vermittlung des Kulturgutes UNESCO Welterbe RhB in der Landschaft Albula/Bernina (Umbau Bahnhof St. Moritz)“ mit einem einmaligen Beitrag in Höhe von 30’000 Franken.

Der Bahnhof in St. Moritz ist das Portal zur Albula- und Berninalinie des UNESCO Welterbes RhB. Im Zusammenhang mit den Umbauarbeiten am Bahnhof sind in diesem Jahr verschiedene gestalterische und kulturvermittelnde Interventionen, wie beispielsweise Stelen oder Informationsvitrinen, geplant. Damit soll die Erlebbarkeit des Welterbes RhB aufgewertet und gefestigt werden. Die Gesamtkosten für das Projekt betragen 316’000 Franken.

Info

Kommentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: