BS: Gundeldingerstrasse wegen Erneuerung Viertelkreis-Gundeli gesperrt [aktualisiert]

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 16. August 2019 veröffentlicht.

0
148
Visualisierung Viertelkreisel_Kanton Basel-Stadt Bau- und Verkehrsdepartement_15 8 19
Visualisierung künftiger Viertelkreis. / Quelle: Kanton Basel-Stadt, Bau- und Verkehrsdepartement

Tiefbauamt, BVB und IWB erneuern ab Montag, 19. August 2019 die Gundeldingerstrasse und die Reinacherstrasse vom Zwinglihaus über den Viertelkreis bis zum Jakobsbergerholzweg. Der betroffene Abschnitt der Gundeldingerstrasse bleibt bis im Sommer 2022 für Durchgangsverkehr gesperrt. Eine Umleitung wird signalisiert. Ab 26. August bis vor Weihnachten 2019 verkehrt auf der Tramlinie 16 teilweise ein Tramersatz mit Bussen. Die Bauarbeiten bringen Verbesserungen für Anrainer, Auto- und Velofahrende sowie die Fahrgäste von Tram und Bus. Beim Viertelkreis entsteht ein neuer Kreisel mit Grünflächen.

Die Erneuerung Viertelkreis-Gundeli beginnt am 19. August 2019 beim Viertelkreis. Vom Zwinglihaus über den Viertelkreis hinaus bis zum Jakobsbergerholzweg müssen Tiefbauamt, BVB und IWB Strasse, Gleise sowie Strom-, Gas- und Wasserleitungen der Gundeldingerstrasse und der Reinacherstrasse erneuern. Zusätzlich wird das Gebiet mit einer neuen Fernwärmeleitung erschlossen.

Umleitungen für Auto, Velo und Tram notwendig

Unter der Gundeldingerstrasse liegen die unterirdischen Leitungen dicht an dicht. Da zudem die Tramgleise verschoben werden müssen, gestalten sich die Bauarbeiten sehr komplex. Bis im Sommer 2022 bleibt deshalb die Gundeldingerstrasse zwischen Zwinglihaus und Viertelkreis für Durchgangsverkehr gesperrt. Der Autoverkehr in Richtung St. Jakob und Münchenstein wird lokal über die Thiersteinerallee, Münchensteinerstrasse und Reinacherstrasse umgeleitet. Die Kreuzung am Viertelkreis bleibt während der Bauarbeiten grundsätzlich offen. Die Reinacherstrasse ist bis Mitte 2020 für den Autoverkehr in Fahrtrichtung Münchenstein gesperrt. Pendlerinnen und Pendlern wird empfohlen, das Gundeli wenn möglich grossräumig zu umfahren. Velos und Busse werden im Gegenverkehr durch die Dornacherstrasse umgeleitet, wo vorübergehend Tempo 30 gilt. Bis Ende 2020 können Velofahrende die Baustelle bis auf Höhe Falkensteinerstrasse passieren. Vom 26. August bis am 20. Dezember 2019 ist die Tramlinie 16 in der Gundeldingerstrasse zwischen Zwinglihaus und Reinacherstrasse unterbrochen. Es verkehrt ein Tramersatz mit Bussen vom Bahnhofeingang Gundeldingen über die Güter- und die Dornacherstrasse bis zur Haltestelle Jakobsberg. Die Tramlinie 15 fährt über das ganze Bruderholz und wendet bei der Haltestelle Jakobsberg. Die BVB informiert vor Ort, in ihren Fahrzeugen, auf ihrer Webseite, der BVB-App, Twitter und Facebook über die Umleitungen. Der Tramersatz mit Bussen auf der Linie 16 wiederholt sich von Anfang bis Mitte 2021.

Mehr Lebensqualität fürs Gundeli

Der Kanton nutzt die Gelegenheit, die Lebensqualität im Gundeli zu verbessern. In der Gundeldingerstrasse teilen sich Tram, Bus und Auto künftig die Strasse in Richtung Viertelkreis. Das schafft Platz für breitere begrünte Trottoirs. Die Gundeldingerstrasse wird für Fussgängerinnen und Fussgänger attraktiver und sicherer – auch durch zusätzliche Fussgängerstreifen bei der Laufen- und der Waldeckstrasse. Velofahrende erhalten in Fahrtrichtung Viertelkreis einen Velostreifen, in der Gegenrichtung wird der Veloverkehr neu bis zur Thiersteinerallee erlaubt sein. Die Strasse wird ausserdem mit einem lärmmindernden Belag versehen. Neue Bus- und Tramhaltestellen ermöglichen den Fahrgästen der BVB ein stufenloses Ein- und Aussteigen. Die Haltestelle Mönchsbergerstrasse wird ca. 100 Meter in Richtung Viertelkreis verschoben. Die Parkplätze befinden sich neu in Fahrtrichtung auf der rechten Strassenseite, was ein besseres und sichereres Parkieren ermöglicht.

Platz für das Quartier am Viertelkreis

Der Viertelkreis präsentiert sich heute vor allem als Verkehrsknoten. Die Umgestaltung macht daraus einen Platz und verbessert die Verkehrsanbindung des Dreispitz-Areals und des Bruderholz. Es entsteht ein grosser Kreisel mit neuen Grünflächen und Bäumen im Innern. Autos und Velos können im künftigen Kreisel flüssig in alle Richtungen fahren – ausgenommen bleibt einzig die Richtung Zwinglihaus für Autofahrende. Fussgängerinnen und Fussgänger können den Kreisel am Viertelkreis direkt überqueren.

Mehr Verkehrssicherheit in der Reinacherstrasse

Zwischen Viertelkreis und Jakobsbergerstrasse wird die Tramhaltestelle Leimgrubenweg in die Mitte der Reinacherstrasse verlegt. Auf den neuen Traminseln für beide Fahrtrichtungen steigen Fahrgäste künftig stufenlos ein und aus. Um genügend Platz für die neuen Traminseln, die Fahrspuren, die Velostreifen und breiteren Trottoirs zu schaffen, wird die heutige Nebenfahrbahn mit dem begrünten Tramtrassee aufgehoben. Zwischen Jakobsbergerstrasse und Jakobsbergerholzweg erhält die Reinacherstrasse eine Fahrbahn mit Velowegen auf beiden Seiten.

Social Media

Info

KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: