MGB: Halbstundentakt für das Goms

0
764
MGB Bahnhof Muenster Goms Zug_Matterhorn Gotthard Bahn
Ein Zug der Matterhorn Gotthard Bahn (MGB) im Bahnhof Münster. / Quelle: Matterhorn Gotthard Bahn

Die Matterhorn Gotthard Bahn (MGBahn) bindet das Goms ab dem Winterfahrplan 2019 in den Stosszeiten im Halbstundentakt an das öV-Netz an. Die zusätzlichen Fahrten zwischen Fiesch und Oberwald werden im Auftrag der MGBahn per Bus von Postauto durchgeführt. Von der erweiterten Anbindung profitieren insbesondere die Anwohner der Gemeinden Goms und Obergoms sowie Pendler und Anschlussreisende von und nach Fiesch.

Mit dem erweiterten Angebot zum bestehenden Stundentakt zwischen Fiesch und Oberwald kommt die MGBahn einem Wunsch der Gemeinden Goms und Obergoms nach. Auslöser für die zusätzlichen sieben täglichen Verbindungen je Richtung war unter anderem, dass ab dem Schuljahr 2019/20 alle Gommer Schüler in Münster zur Schule gehen und auf passende Verbindungen am Morgen, Mittag und Nachmittag angewiesen sind. Durch den künftigen Halbstundentakt während der Hauptverkehrszeiten bieten sich zudem neue Möglichkeiten für Pendler von und nach Richtung Brig mit Anschluss Richtung Bern und Lausanne. Ferner ermöglichen die zusätzlichen Busse Touristen, Langläufern, Wintersportlern oder Wanderern einen direkten Anschluss an die halbstündigen Züge in Fiesch.

Die neuen täglichen Verbindungen starten mit dem Winterfahrplan 2019/2020 am 15. Dezember 2019 und werden ganzjährig angeboten. Dank Bund und Kantonen konnte das zusätzliche Fahrplanangebot in die Offerte für den regionalen Personenverkehr aufgenommen werden. Aufgrund der erwarteten Nachfrage werden die Verbindungen im Auftrag der MGBahn von Postauto mit Bussen durchgeführt. Diese Lösung bietet zudem in Gemeinden mit etwas weiter vom Dorfkern gelegenen Bahnhöfen die Möglichkeit, zusätzliche Haltestellen anzufahren.

Info

KOMMENTARE

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: