Barrierefreies Perron für die FB-Haltestelle Spital Zollikerberg

0
148
FB Haltestelle Spital Zollikerberg vor Umbau_Forchbahn_9 19
Die Forchbahn-Haltestelle Spital Zollikerberg im aktuellen Zustand vor dem beginnenden Umbau. / Quelle: Forchbahn

Von Montag, 16. September 2019, bis Ende April 2020 wird an der Forchbahn-Haltestelle Spital Zollikerberg gebaut. Das Perron wird erhöht und damit der stufenlose Zugang in die Forchbahn ermöglicht. Zudem verbessert ein Perrondach den Wetterschutz.

Nach der Realisation des neuen, hindernisfreien Zugangs über den Diakonissenweg wird mit der Erhöhung des Perrons um 15 cm dem Behindertengleichstellungsgesetz Rechnung getragen. Gleichzeitig wird das Perron um 10 m verlängert, damit das hindernisfreie Einsteigen auf der gesamten Zuglänge gewährleistet ist. Dank dem neuen Dach, das sich über die ganze Perronlänge erstreckt, und der neuen Wartehalle wird der Wetterschutz deutlich verbessert. Das längere Perrondach sorgt bei nasser Witterung für ein effizienteres Aus- und Einsteigen, weil sich die Passagiere dank dem verbesserten Wetterschutz auf der ganzen Zuglänge verteilen. Auch werden die Gleis- und Weichenanlagen im Bereich der Haltestelle erneuert. In einer ersten Phase wird das Gleis 2 (spitalseitige Fahrspur) ersetzt, ab Dezember erfolgt die Erneuerung des Gleises 1 und die Bauarbeiten an der entsprechenden Perronkante. Die Bauarbeiten dauern bis Ende April 2020.

Neue Lichtsignalanlagen entlang der Forchstrasse

Gleichzeitig erneuert das kantonale Tiefbauamt die Lichtsignalanlagen entlang der Forchstrasse. Der Reihe nach werden die Steuerungseinheiten und teilweise die Ampelanlagen an den Kreuzungen Rietholzstrasse, Trichtenhauser Strasse, Binzstrasse und Rüterwiesstrasse ersetzt und modernisiert. Die Kreuzungen Trichtenhauser Strasse und Binzstrasse tangieren dabei auch den Bahnverkehr. Forchbahn und Tiefbauamt haben die entsprechenden Bauarbeiten koordiniert, damit sich die Beeinträchtigung für die Anwohnenden in Grenzen hält.

«Leider ist es unumgänglich, dass dafür teilweise in der Nacht wie auch an Wochenenden gearbeitet werden muss»

, sagt Tobias Müller, Projektleiter Fahrweg bei der Forchbahn AG.

Spitalzufahrt für Ambulanzfahrzeuge wird gewährleistet

Die Bauarbeiten führen an drei Wochenenden zu Sperrungen im Individualverkehr. An den Wochenenden vom 22. bis 24. November 2019, und vom 21. bis 23. Februar 2020 wird der Bahnübergang der Trichtenhauserstrasse für den Durchgangsverkehr gesperrt. Am Wochenende vom 29. November bis 1. Dezember 2019 muss der Bahnbetrieb eingestellt werden, damit die Weichen ersetzt werden können. Für die Bahnpassagiere wird dabei ein Bahnersatzbetrieb mit Bussen eingerichtet. Gleichzeitig wird der stadteinwärts fliessende Verkehr auf der Forchstrasse grossräumig über Küsnacht und Zollikon umgeleitet. Die Zufahrt zum Spital Zollikerberg ist für die Fahrzeuge der Blaulichtorganisationen gewährleistet.

Social Media

KOMMENTARE

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: