Die BLS startet im Herbst mit den Bauarbeiten am Bahnhof Burgdorf Steinhof. Die S-Bahn-Haltestelle, die heute noch in einer Kurve liegt, wird auf die gerade Strecke verschoben. Auf dem heutigen Bahnhofareal entsteht eine neue Überbauung.

Im Oktober beginnt die BLS mit den Bauarbeiten für den neuen Bahnhof Burgdorf Steinhof. Dieser liegt heute in einer Kurve zwischen zwei Bahnübergängen. Die BLS verschiebt den Bahnhof um rund 250 Meter Richtung Oberburg auf die gerade Strecke, damit längere Züge an längeren Perrons halten können. Die neue S-Bahn-Haltestelle soll 2021 in Betrieb genommen werden. Gemeinsam mit der Stadt Burgdorf hat die BLS die anstehenden Bauarbeiten der Bevölkerung gestern an einem öffentlichen Informationsanlass vorgestellt.

Am neuen Bahnhof steigen die Bahnkunden künftig ebenerdig ein und aus. Die Perrons werden überdacht und mit Wartehäuschen ausgerüstet. Zudem entsteht unter den Perrons eine grosszügige, viereinhalb Meter breite Personenunterführung zwischen dem Bildungszentrum Emme und der neuen Hofgut-Überbauung. Für die Modernisierung des Bahnhofs investiert die BLS rund 20 Millionen Franken. Sie beteiligt sich ebenfalls an der Aufwertung des Bahnhofumfeldes, die durch die Stadt Burgdorf realisiert wird. Die Zugänge zum Bahnhof werden angepasst und es entstehen neue Veloabstellplätze.

Der Bahnhof ist erst der Anfang

steinhof brugdorf_Q34 – die Interessensgemeinschaft Steinhof Burgdorf_12 18
Visualisierung des Projekts Q34 Leben im Steinhof Burgdorf. / Quelle: Q34 – die Interessensgemeinschaft Steinhof Burgdorf

Durch die Verschiebung des Bahnhofs erhält Burgdorf Steinhof ein neues Gesicht: Neben der komplett neuen, hindernisfreien S-Bahn-Haltestelle wird auf dem heutigen Bahnhofareal Platz frei. Gemeinsam mit der Stadt und weiteren Grundstückbesitzern plant die BLS im Rahmen des Projektes Q34 eine Überbauung für Wohn- und Arbeitsraum. Der Baubeginn für Q34 ist voraussichtlich im Jahr 2021.

Info

KOMMENTARE

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: