Huttwiler Dampftage 2019: Eisenbahnbegeisterte trafen sich im Emmental beim VHE

0
462

Die zur Tradition des Stedtlis Huttwil gehörenden Huttwiler Dampftage fanden in diesem Jahr am Wochenende vom 5. und 6. Oktober 2019 statt. Die Dampftage in Huttwil standen im Zeichen der historischen Eisenbahn, es verkehrten täglich über 25 Extrazüge auf den schönen Emmentaler Eisenbahnstrecken zwischen Huttwil und Ramsei respektive Wasen i. E. sowie zwischen Huttwil und Willisau. Auf dem Depotareal in Huttwil erwartete die Besucher ein bunt gemischtes Programm, um den Besuchern die Eisenbahn von früher näher zu bringen. Im altehrwürdigen Depot in Huttwil begeisterte die Eisenbahn im Modell in den verschiedenen Spurweiten die Besucher. Durchgeführt wurde dieser Anlass durch den Verein Historische Eisenbahn Emmental VHE.

Die Huttwiler Dampftage hiessen auch heuer die Bevölkerung und die Eisenbahnfans auf dem Depotgelände in Huttwil sowie in den etlichen Extrazügen herzlich Willkommen.
Die Besucher konnten mit Dampf- und historischen Elektrolokomotiven aus der Gründerzeit der Eisenbahn ab Ramsei, Wasen i. E., Sumiswald-Grünen und Willisau ans Fest in Huttwil reisen und dabei die Atmosphäre einer Reise, wie sie vor mehr als 100 Jahren von statten ging, erleben. Ein reich gefüllter Fahrplan mit den verschiedensten Möglichkeiten einer Reise in der Region Emmental/Oberaargau wurde von den Veranstaltern ausgeklügelt, um ein Maximum an interessanten und abwechslungsreichen Extrazügen anbieten zu können.
Die Gäste erwarteten Eisenbahnschätze aus längst vergangenen Zeiten. Unter Dampf stand unter anderem die vereinseigene Dampflok Ed 3/4 Nr. 2 der ehemaligen Solothurn-Münster-Bahn SMB. Diese Dampflok wurde im Jahr 1907 als Maschine Nr. 1799 bei der Schweizerischen Lokomotiven- und Maschinenfabrik SLM in Winterthur gebaut und zeigt äusserst eindrücklich die Schweizer Industrie- und Dampflokbaukunst von höchster Qualität!

Die beliebten Huttwiler Dampftage haben sich in der schweizweiten Eisenbahnerszene einen guten Namen gemacht und so darf der VHE jedes Jahr Gastvereine in Empfang nehmen. Während dem ganzen Wochenende war der Verein Dampfgruppe Zürich mit seinem einmaligen Dampftriebwagen CZm 1/2 Nr. 31 beim VHE zu Besuch. Der äusserst interessante und frisch revidierte Dampftriebwagen wurde zusammen mit einem Zusatzwagen der Zürcher Museumsbahn ZMB vorwiegend auf der Strecke zwischen Sumiswald-Grünen und Wasen i. E. eingesetzt, so wie es auch zur «Dampf-Zeit» der Fall war.

Die beliebten Fahrten mit dem alten Schnauzenpostauto auf der aussichtsreichen Strecke über die Fritzenfluh waren auch in diesem Jahr wieder ein fixer Bestandteil des Fahrtenprogramms. Das Postauto stammt aus dem Jahr 1958 und war damals schon in der Region Huttwil, genauer in Wyssachen für den dortigen Posthalter im Einsatz. Für die Dampftage wurde es aus der Garage gefahren und sollte damit auch die Erinnerungen an frühere Tage wecken. Die Gäste konnten je nach Lust und Laune zwischen den Zügen und dem Postauto verschiedenste Fahrtenvarianten kombinieren.

Im historischen Vereinsdepot in Huttwil wartete eine lebhafte Ausstellung von Modelleisenbahnanlagen in verschiedenen Baugrössen auf die Besucher. Die Modelleisenbahnanlagen, welche als Module in unzähligen Stunden von Vereinsmitgliedern der jeweiligen Modellbahnvereinen mit viel Liebe zum Detail erstellt wurden waren extra für die Besucher der Dampftage vor Ort ausgestellt. Viele kleine Details kamen erst zum Vorschein, wenn sich die Besucher Zeit nahmen, die schönen Module etwas länger zu bestaunen. Ein wahres Vergnügen für Jung und Alt. Fachgespräche konnten direkt mit den Erfindern und Entwicklern der Modelleisenbahnanlagen geführt werden um damit auch Ideen oder Lösungen für die eigene Modelleisenbahn mit nach Hause genommen werden. Diejenigen Besucher, welche beim Anblick der Modelleisenbahnanlagen gleich die Lust zur Erweiterung der eigenen Sammlung packte, konnten bei den Marktständen der Modelleisenbahnbörse einen Halt einlegen. Hier bot sich die hervorragende Gelegenheit zum Feilschen und Diskutieren um das in der Sammlung noch fehlende Model.

Um sich vor oder nach den vielen Attraktionen stärken zu können, stand wiederum der beliebte Festwirtschaftsbetrieb mit feinen Grilladen und einem grosszügigen Kuchen- und Tortenbuffet zur Verfügung.

Kommentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: