Die Metropolitan Atlanta Rapid Transit Authority (MARTA) und Stadler haben den Vertrag für die Lieferung von 127 METRO-Zügen mit zwei Optionen für je 25 weitere Züge unterschrieben. Den Zuschlag an Stadler hatte MARTA im Frühjahr dieses Jahres erteilt. Wie bereits kommuniziert, beläuft sich der Auftragswert auf über 600 Millionen US Dollar. Die neuen Züge sind für den Einsatz am weltgrössten Flughafen, dem Hartsfield-Jackson Atlanta International Airport, vorgesehen.

MARTA und Stadler haben den Vertrag für 127 METRO-Züge in Atlanta rechtsgültig unterschrieben. Der Vertrag enthält zwei Optionen für je 25 weitere Züge. Nach dem Vergabeentscheid vom März 2019 konnte nun der Vertrag unterschrieben werden. Das Vertragsvolumen liegt bei über 600 Millionen US Dollar. Für Stadler ist dies die grösste Einzelbestellung von Fahrzeugen in der Geschichte des Unternehmens. Es ist überdies der erste grosse METRO-Auftrag in den USA.

Laut Vertrag sollen die ersten Fahrzeuge ab dem Jahr 2023 im Fahrgastbetrieb eingesetzt werden.

Stadler gewinnt erstmals METRO-Auftrag in den USA – 127 Züge für Atlanta

Kommentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: