Vincent Ducrot wird neuer SBB CEO

0
553
Vincent Ducrot neuer CEO_SBB CFF FFS_10 12 19
Der neue SBB CEO Vincent Ducrot. / Quelle: SBB CFF FFS

Der SBB Verwaltungsrat hat den 57-jährigen Freiburger Vincent Ducrot zum CEO der SBB ernannt. Der heutige Generaldirektor der Freiburger Verkehrsbetriebe TPF folgt Anfang April 2020 auf Andreas Meyer, der sein Amt per Ende März abgibt. Ducrot kennt den öffentlichen Verkehr der Schweiz bestens. Er hat bereits von 1993 bis 2011 bei der SBB gearbeitet, davon während zehn Jahren als Leiter Fernverkehr.

«Vincent Ducrot kennt die integrierte Bahn à fond und ist in der ÖV-Branche, in der Politik und mit den Sozialpartnern sehr gut vernetzt»

, sagte Verwaltungsratspräsidentin Monika Ribar vor den Medien.

Für die SBB gehe es in einer Zeit mit starkem Verkehrswachstum und sehr vielen Bauarbeiten darum, «das Kerngeschäft zu stabilisieren und zu verbessern, aber auch Weiterentwicklungen sorgfältig anzugehen. Vincent Ducrot ist die ideale Persönlichkeit für die kommenden Herausforderungen».

Der designierte SBB CEO betonte, ihm sei der Dialog mit Mitarbeitenden, Kunden, Bestellern und Sozialpartnern sehr wichtig. Im Bahnbetrieb sei zentral, mit Qualität zu überzeugen:

«Sicherheit, Pünktlichkeit, Sauberkeit stehen für mich an erster Stelle»

, sagte Ducrot.

«Dazu gehört auch eine gute Kundeninformation für die Reisenden, insbesondere im Störungsfall.»

«Die SBB ist ein unglaubliches Unternehmen und wahrscheinlich eine der besten Marken, die es gibt. Ich bin sehr stolz, CEO der SBB zu werden»

, sagte Ducrot

Er freue sich, zur SBB zurückzukehren.

Vincent Ducrot leitet die TPF seit acht Jahren sehr erfolgreich und ist seit 2017 Vizepräsident des Verbands öffentlicher Verkehr VöV. Er wird seine Aufgabe als SBB CEO am 1. April 2020 antreten. Der heutige CEO Andreas Meyer wird auf Ende März zurücktreten; der Verwaltungsrat bedankte sich für seine grossen Leistungen zugunsten der SBB.

Wichtigste Stationen des designierten SBB CEO Vincent Ducrot
Seit Juli 2011: Generaldirektor Transports public fribourgeois TPF

  • 1999 – 2011: SBB, Leiter Fernverkehr
  • 2009 – 2010: SBB, Leiter Personenverkehr a.i.
  • 1997 – 1998: SBB, Expo.02-Delegierter
  • 1993 – 1997: SBB Informatik, Verantwortlicher Produkte-Software

Ausbildung

  • Elektroingenieur Eidg. Technische Hochschule Lausanne EPFL
  • Nachdiplom in technischen Betriebswissenschaften ETH Zürich
  • Certified Projects Director IPMA Level A

Stellungnahme SEV: Diese Wahl geht in die richtige Richtung
Die Ernennung des derzeitigen Direktors der Freiburgischen Verkehrsbetriebe (TPF), Vincent Ducrot als Leiter der SBB ist nach Ansicht der Gewerkschaft des Verkehrspersonals (SEV) ein Schritt in die richtige Richtung.

«Mit der Wahl eines Eisenbahners als CEO sendet der Verwaltungsrat ein positives Signal an die Mitarbeitenden»

, sagt SEV-Präsident Giorgio Tuti.

«Der SEV kennt Herrn Ducrot seit Jahren, da ein GAV den SEV und die TPF verbindet. Die Beziehungen sind von gegenseitigem Respekt geprägt. Das geht schon auf die Zeit zurück, als Vincent Ducrot bei der SBB tätig war.»

«Herr Ducrot wird jedoch keine leichte Aufgabe haben, da es bei der SBB derzeit viele Probleme gibt»

, sagt Barbara Spalinger, Vizepräsidentin des SEV und zuständig für SBB-Angelegenheiten.

«Für die Mitarbeitenden ist vor allem wichtig, dass sich die SBB wieder auf die Qualität und Sicherheit ihrer Dienstleistungen konzentriert und diese zu einem erschwinglichen Preis anbietet.»

Für Giorgio Tuti sind die Beziehungen zwischen dem SEV und Vincent Ducrot von gegenseitigem Respekt geprägt:

«Das haben wir in der Sozialpartnerschaft gesehen, die uns mit den Freiburgischen Verkehrsbetrieben verbindet. Wir sind zuversichtlich, dass es Herrn Ducrot gelingen kann, die Unternehmenskultur bei der SBB so zu verändern, dass die Mitarbeitenden wieder mehr Gehör finden und ihr Vertrauen in die Führung zurückkehrt.»

Kommentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: