Am 12. Dezember 2019, wurde der Léman Express – das neue grenzüberschreitende Bahnnetz zwischen der Schweiz und Frankreich – im Beisein von Behördenvertretern beider Länder eingeweiht. Herzstück dieser S-Bahn ist die CEVA-Strecke zwischen Genève Cornavin und Annemasse, die nach nunmehr achtjährigen Bauarbeiten fertiggestellt ist. Über 240 Züge werden täglich die Landesgrenze überqueren.

Der Léman Express verbindet die französischen Départements Haute-Savoie und Ain mit den Schweizer Kantone Waadt und Genf. Offizielle Vertreterinnen und Vertreter Frankreichs und der Schweiz weihten ihn am Donnerstag, 12. Dezember 2019, ein.

Um die Fertigstellung dieses umfassenden Infrastrukturbaus zu symbolisieren, verknüpften die Delegationen beider Länder auf dem Perron des neu gebauten Bahnhofs Genève-Eaux-Vives Bänder. Delegationsmitglieder waren Simonetta Sommaruga, Schweizer Bundesrätin und Vorsteherin des Eidgenössischen Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation, Frédéric Journès, französischer Botschafter in der Schweiz, Nuria Gorrite, Präsidentin der Kantonsregierung Waadt und Leiterin der Infrastrukturdirektion, Serge Dal Busco, Genfer Regierungsrat und Leiter der Infrastrukturdirektion, Laurent Wauquiez, Präsident der Region Auvergne-Rhône-Alpes, Andreas Meyer, CEO der SBB AG, und Frank Lacroix, Generaldirektor TER.

Die offizielle Einweihungsfeier, zu der die Gäste von Coppet und La Roche-sur-Foron anreisten, schaffte den Auftakt zum grossen Volksfest «Léman Express en fête», das dieses Wochenende (14. und 15. Dezember 2019) in den Bahnhöfen des Léman Express stattfindet.

Das grösste grenzüberschreitende Bahnnetz Europas

Ab Sonntag, 15. Dezember 2019, wird der Léman Express mit seinen 45 Bahnhöfen und 230 Kilometern Strecke das grösste grenzüberschreitende S-Bahnnetz Europas sein. Die Linien L1, L2, L3 und L4 verbinden Coppet und Genf mit Evian-les-Bains, Annecy, Saint-Gervais-les-Bains-Le Fayet und Annemasse. Die Linien L5 und L6 verkehren zwischen Genf, La Plaine und Bellegarde.

Das neue S-Bahnnetz wurde dank dem acht Jahre dauernden Bau des Herzstücks Genève Cornavin–Eaux-Vives–Annemasse (CEVA) und fünf neuer Bahnhöfe (Lancy-Pont-Rouge, Lancy-Bachet, Genève-Champel, Genève-Eaux-Vives und Chêne-Bourg) sowie der Totalrenovation des Bahnhofs Annemasse möglich.

Die modernisierte Infrastruktur und die neu gebaute CEVA-Strecke, die dem Léman Express seine grenzüberschreitende Dimension verleiht, kosten knapp zwei Milliarden Franken (ca. 1,8 Milliarden Euro). Finanziert wird der Bau der CEVA auf Schweizer Seite von Bund und Kanton Genf, auf französischer Seite von verschiedenen öffentlichen Körperschaften mit der Unterstützung der Europäischen Union. Das Angebot, das ab dem 15. Dezember 2019 auf dem neuen Netz des Léman Express bereitsteht, finanzieren Besteller des regionalen Verkehrs beider Länder: der Bund, die Kantone Genf und Waadt sowie die Region Auvergne-Rhône-Alpes.

Jeden Tag verkehren rund 240 Züge auf dem Netz des Léman Express. Im Kernnetz zwischen Genf und Annemasse stehen Kundinnen und Kunden sechs Züge pro Stunde und Richtung zur Verfügung (vier S-Bahnen mit Halt an allen Bahnhöfen und zwei Regioexpress mit Halt in Lancy-Pont-Rouge und Genève-Eaux-Vives). Die binationale Fahrzeugflotte setzt sich aus 23 FLIRT- und 17 Régiolis-Kompositionen zusammen.

Die SBB und die Region Auvergne-Rhône-Alpes haben knapp 500 Millionen Franken (rund 460 Millionen Euro) in die 40 Züge des Léman Express investiert. Der grenzüberschreitende Betrieb des Netzes ist dank enger Zusammenarbeit zwischen den Behörden und Eisenbahnunternehmen beidseits der Grenze möglich.

Lémanis, die Betreiberin des Léman Express

Lémanis ist eine gemeinsame Tochtergesellschaft der SBB und der SNCF, die am 15. März 2017 in Genf gegründet wurde.

Sie ist Hauptansprechpartnerin für die Besteller des Léman Express und ist mit Koordination, Contracting, Angebotsplanung, Marketing und Kommunikation des Léman Express betraut.

Als Betreiberin des Léman Express ab der kompletten Inbetriebnahme gewährleistet Lémanis die Qualität bei Betrieb, Produktion und Kundeninformation. Überdies ist sie zuständig für die Koordination des Kundendienstes.

TPG-Tramlinie bis Annemasse verlängert

Mit der verlängerten Tramlinie 17 der TPG ist auch das Tram zurück in Annemasse. Die verlängerte Tramlinie wurde am 14. Dezember 2019 eingeweiht und einen Tag später dem regulären Verkehr übergeben.

Social Media

https://twitter.com/presse_CFF/status/1206062149040267270

Fototak

2019-12-12, CFF, Genève Eaux-Vives

2019-12-12, CFF/SNCF, Plan schématique du RER Léman Express

2019-12-10, CFF/SNCF, Pont-Céard

Volksfest am 14. und 15. Dezember 2019: «Le Léman Express en fête»
In den Bahnhöfen des Léman Express steigt am kommenden Wochenende (14. und 15. Dezember 2019) ein grosses Volksfest. Um das grösste grenzüberschreitende Bahnnetz Europas zu feiern, warten zahlreiche Aktivitäten auf dem gesamten Netz des Léman Express auf künftige Reisende, Anwohnerinnen und Anwohner sowie Interessierte. Die Bevölkerung der Kantone Genf und Waadt sowie der Départements Ain und Haute-Savoie begegnet sich am Fest.

In der historischen Schalterhalle von Genève Cornavin treffen Sie auf das «Léman Village» und entdecken, was der Léman Express in der alltäglichen Mobilität und Freizeit der Grenzregion ganz konkret verändern wird. Der Bahnhof Genève-Eaux-Vives feiert die Einweihung seiner Einkaufspassage mit einem Musik , Zirkus- und Street-Dance-Festival, welches das ganze Wochenende andauert.

In einem historischen Moment begegnen sich am Sonntagmorgen die ersten zwei Züge des Léman Express im Bahnhof Genève Cornavin. Für Besucherinnen und Besucher gibt es Kaffee und Brioche.

Mit der mobilen App «Léman Express Challenge» können die Kundinnen und Kunden mit dem Léman Express durch die Region tingeln und sich an Spielen beteiligen. Aber es ist mehr als ein Spiel: Sie erhalten Informationen zu Freizeitaktivitäten in der Umgebung der verschiedenen Bahnhöfe.

In 25 Bahnhöfen – darunter Annemasse, Thonon-les-Bains, Annecy, Cluses, Bonneville, Genève-Champel und Chêne-Bourg – sind über 100 Animationen geplant.

Info

Kommentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: