Ab Ende 2020 können Reisende im Fernverkehr basierend auf der guten Mobilfunkversorgung in der Schweiz gratis im Internet surfen. Und künftig verbessert eine neue Audiounterstützung im Zug die Kundeninformation für Sehbehinderte. Bereits seit Fahrplanwechsel 2020 stehen Reisenden in den internationalen Zügen Astoro und Giruno kostenlos WLAN, elektronische Zeitungen und Filme zur Verfügung.

Seit Ende Mai 2019 profitieren Kundinnen und Kunden testweise auf den Fernverkehrslinien Zürich – Genf, St. Gallen – Lausanne sowie Basel – Biel/Bienne (IC 5 / IC 51) von einem kostenlosen Internet-Zugang. Die Zwischenbilanz des gemeinsam mit den Mobilfunkanbietern Salt und Sunrise lancierten Tests fällt positiv aus, die eingesetzte Technologie auf Basis von Beacon und Bluetooth funktioniert problemlos. Die für die Nutzung des Gratis-Internets nötige App «SBB Free Surf» wurde mittlerweile rund 40’000 Mal heruntergeladen. Rund 3000 Kunden nutzen SBB Free Surf regelmässig. Deshalb führt die SBB im Verlauf des Jahres 2020 das Gratis-Internet in allen rund 2500 Fernverkehrszügen ein, eine öffentliche Ausschreibung für interessierte Mobilfunkanbieter erfolgt in den ersten Monaten 2020. Parallel dazu wird auch eine Lösung für ausländische Touristen geprüft.

SBB Free Surf basiert auf der guten Mobilfunkversorgung entlang der Schweizer Bahnstrecken. Sie bietet den Kundinnen und Kunden im Vergleich zur WLAN-Technik eine schnellere, flüssigere Internetqualität mit mehr Bandbreite. Hinzu kommt, dass der Service innerhalb weniger Monate auf sämtliche Fernverkehrs-Züge ausgerollt werden kann, demgegenüber würde eine Installation von WLAN mehrere Jahre in Anspruch nehmen.

Mit dem Rollout von SBB Free Surf werden weitere Beacons in den Zügen installiert. Dank diesen profitieren Reisende im Fernverkehr zusätzlich von neuen Kundenservices: Als erstes führt die SBB «SBB Inclusive» ein, die Audio-Unterstützung im Zug für sehbehinderte Personen. Im Verlauf des Jahres 2020 steht dieser Service allen Kundinnen und Kunden in den Stores von Android und iOS zur Verfügung. Die Beacon-Technologie kann auch für die rasche Kundeninformation im Störungsfall, die gezieltere Zugsreinigung und die wirksamere Instandhaltung genutzt werden, an entsprechenden Lösungen wird zurzeit intensiv gearbeitet.

Internationale SBB-Züge mit WLAN und Infotainment-Portal

Im Ausland verkehren Züge oft auf Strecken mit einer weniger guten Mobilfunkversorgung. Deshalb setzt die SBB im internationalen Personenverkehr auf WLAN-Technik und rüstet ihre Züge Astoro (ETR 610) und Giruno damit aus. Seit Fahrplan 2020 steht den Kundinnen und Kunden auf den IC- und EC-Linien via Gotthard oder Simplon, in allen neuen Giruno-Zügen sowie schrittweise bis 2021 in sämtlichen Astoro-Zügen, kostenloses WLAN zur Verfügung. Mit der WLAN-Verbindung erhalten Reisende neu auch Zugang zum kostenlosen Infotainment-Portal «SBB Onboard». Dieses bietet SBB-Informationen, elektronische Zeitungen, Zeitschriften, Dokumentationen, Filme oder Spiele.

Mobilfunk-Qualität in Schweizer Zügen ist top
Der Mobilfunk-Netztest 2020 der Fachzeitschrift «Connect» hat erneut gezeigt: Die Mobilfunk-Qualität in Schweizer Zügen ist top im Vergleich zu den Nachbarländern Deutschland und Österreich. Beim Test wurden sowohl die Sprachqualität als auch die Qualität beim mobilen Internet getestet.
Info
Abonnieren
Benachrichtigen Sie mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen