Zum Fahrplanwechsel am 15. Dezember 2019 ändert sich im Kanton Uri einiges: Während eines Jahres halten am Bahnhof Altdorf keine Züge, weil der neue Kantonsbahnhof gebaut wird. Und die SBB nehmen das seeseitige Gleis am Axen wieder in Betrieb. Das bringt mehr Zug auf der Nord/Süd-Achse.

Gemeinsam realisieren der Kanton Uri, die Gemeinde Altdorf, die SBB und die Urner Kantonalbank den neuen Kantonsbahnhof in Altdorf, ab Ende 2021 die zentrale öV-Drehscheibe am Gotthard. Seit dem Spatenstich am 9. September 2019 wurden bereits einige Vorarbeiten umgesetzt: Das alte Bahnhofsgebäude musste weichen, um dem Neubau Platz zu machen, und der provisorische Bushof ist in Entstehung. Die Hauptarbeiten starten am 15. Dezember 2019.

Bus statt Zug ab Altdorf

Ab diesem Datum halten während eines Jahres keine Züge mehr am Bahnhof Altdorf. Die Dienstleistungen am Bahnhof wie das SBB Reisezentrum, der Kiosk und das Coop Pronto bleiben jedoch während der zweijährigen Bauzeit für die Kundschaft stets zugänglich und geöffnet.

Vom 15. Dezember 2019 bis 12. Dezember 2020 werden die Züge der S2 zwischen Flüelen – Altdorf – Erstfeld durch direkte Bahnersatzbusse der Auto AG Uri ersetzt. Die Interregio-Züge verkehren ohne Halt in Altdorf bis und mit Erstfeld. In Erstfeld bestehen schlanke Anschlüsse von und zu den Regioexpress-Zügen nach Bellinzona. Ab Erstfeld verkehren zudem zusätzliche Bahnersatzbusse Erstfeld – Göschenen. Im nationalen Fernverkehr halten in Flüelen wie bis anhin sechs Intercity-Züge Zürich – Lugano beziehungsweise umgekehrt. An den Wochenenden verkehren saisonal direkte Interregio-Züge aus Basel und Zürich direkt nach Göschenen – Airolo beziehungsweise umgekehrt.

Fahrplanänderungen für die S2 Süd Rotkreuz – Erstfeld

Mit erfolgreichem Abschluss der Bauarbeiten am seeseitigen Gleis am Axen können die Züge der S2 ab dem 15. Dezember 2019 wieder bis und mit Flüelen verkehren. Die Bahnersatzbusse zwischen Brunnen und Flüelen fallen weg. Die ersten und letzten S2-Fahrten verkehren weiterhin ab / nach Erstfeld (ohne Halt in Altdorf).

Während der zweijährigen Bauarbeiten zwischen Brunnen und Flüelen haben die SBB ganze neun Tunnel mit einer Länge von insgesamt 5’380 Meter saniert. Zudem wurde der Morschach-Tunnel für den 4-Meter-Korridor ausgebaut. Dadurch können künftig auf der gesamten Axenstrecke Sattelaufleger mit einer Eckhöhe von 4 Metern transportiert werden.

Info

 

Abonnieren
Benachrichtigen Sie mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen