Die seit 2017 bei der Rhätischen Bahn RhB stationierte Dampflokomotive SCB 41 wurde am 18. Dezember 2019 nach Abschluss der Revisionsarbeiten von Landquart nach Luzern ins Verkehrshaus der Schweiz überführt.

Die Dampflokomotive F3 SCB 41 wurde im Jahre 1901 in der Schweizerischen Lokomotiv- und Maschinenfabrik Winterthur SLM für die ehemalige Schweizerische Centralbahn SCB gebaut.

Im Jahre 1902 wurde sie von den soeben neu gegründeten SBB übernommen und erhielt die SBB-Bezeichnung E 3/3 8410.

Bis 1941 war die Rangierlokomotive in den beiden ehemaligen SBB-Kreisen l und II im Einsatz.

Während ihrer letzten Betriebsjahre wurde sie im Stahlwerk von Moos in Emmenbrücke LU noch als Werklokomotive Nr. 3 eingesetzt.

1972 ging die vom Stahlwerk von Moos AG endgültig ausrangierte und nun definitiv dem Abbruch geweihte Dampflokomotive schliesslich in Privatbesitz über und war während Jahren an diversen ehemaligen Industriestandorten in Zürich und zuletzt in desolatem Zustand auf dem Areal der von Moos AG in Emmenbrücke abgestellt.

Durch die Zusammenarbeit des Verkehrshauses mit Pascal Troller und der RhB ist mit der Dampflokomotive SCB 41 die einzige noch existierende, von der SLM Winterthur für die Schweizerische Centralbahn SCB gebaute Dampflokomotive der Nachwelt erhalten geblieben.

Auf Initiative des seit Jahren auf die Erhaltung von historischen Kulturgütern spezialisierten Pascal Troller wurde diese historisch wertvolle und nun unter Denkmalschutz stehende Dampflokomotive im Frühjahr 2017 von Emmenbrücke LU nach Landquart zur Revision in die Hauptwerkstätten der RhB überführt.

Die für die Revision erforderlichen rund 660’000 Franken für den Erhalt der Dampflokomotive 41 konnten von Pascal Troller sichergestellt werden.

Die historisch wertvolle Dampflokomotive 41 wird vorerst im Verkehrshaus und nach ihrer technischen Abnahme im Rahmen von Publikumsfahrten in ihren ursprünglichen Heimatkantonen betriebsfähig zu sehen sein.

In den Hauptwerkstätten der Rhätischen Bahn in Landquart wartet bereits das nächste von Pascal Troller initiierte Projekt auf seine Umsetzung: Es ist die Revision der Brünig-Dampflokmotive HG 3/3 1068 der Ballenberg-Dampfbahn und somit die vierte Dampflokomotive, dessen Erhalt durch die Bemühungen von Pascal Troller und seinem Netzwerk sichergestellt werden konnte.

Social Media

Tigerli macht sich bereit für den Transport ins VerkehrshausDie Dampflokomotive F 3 Nr. 41 wurde im Jahre 1901 bei der…

Gepostet von info24 – ÖV Schweiz – Europa am Mittwoch, 18. Dezember 2019

Landquart

Die seit Frühjahr 2017 in der Hauptwerkstätte der Rhätische Bahn AG (RhB) in Landquart stationierte und dort mit viel Know-how revidierte Dampflokomotive Nr. 41 der ehemaligen Schweizerischen Centralbahn (SCB) wurde am Vormittag des 18. Dezember 2019 durch die Firmen Martin Brunner Transport AG Littau/ Luzern und Welti-Furrer Pneukran, Spezialtransporte + Industrieumzüge auf ein Spezialfahrzeug verladen.Auf Initiative des seit Jahren auf die Erhaltung von historischen Kulturgütern spezialisierten Pascal Troller wurde die mittlerweile unter Denkmalschutz stehende Lok in 4'200 Stunden Arbeit wieder betriebstüchtig gemacht.Kurz vor Mittag begann für's "Tigerli" die Reise in's Verkehrshaus der Schweiz nach Luzern. Die historisch wertvolle Dampflokomotive Nummer 41 wird vorerst im Verkehrshaus und nach ihrer technischen Abnahme im Rahmen von Publikumsfahrten in ihren ursprünglichen Heimatkantonen betriebsfähig zu sehen sein. www.info24news.net/scb41

Gepostet von info24 – ÖV Schweiz – Europa am Mittwoch, 18. Dezember 2019

Landquart

Tigerli sagt tschüssss LandquartDie seit Frühjahr 2017 in der Hauptwerkstätte der Rhätische Bahn AG (RhB) in Landquart stationierte und dort mit viel Know-how revidierte Dampflokomotive Nr. 41 der ehemaligen Schweizerischen Centralbahn (SCB) hat heute kurz vor Mittag ihre Reise in's Verkehrshaus der Schweiz nach Luzern angetreten. www.info24news.net/scb41Auf Initiative des seit Jahren auf die Erhaltung von historischen Kulturgütern spezialisierten Pascal Troller wurde die historisch wertvolle und mittlerweile unter Denkmalschutz stehende Lok in 4'200 Stunden Arbeit wieder betriebstüchtig gemacht.https://www.pascaltroller.ch/projekte.php

Gepostet von info24 – ÖV Schweiz – Europa am Mittwoch, 18. Dezember 2019

Berschis

Die seit Frühjahr 2017 in der Hauptwerkstätte der Rhätische Bahn AG (RhB) in Landquart stationierte und dort mit viel Know-how revidierte Dampflokomotive Nr. 41 der ehemaligen Schweizerische Centralbahn (SCB) auf der Autobahn A 3 bei Berschis auf dem Weg in's Verkehrshaus der Schweiz nach Luzern. www.info24news.net/scb41Auf Initiative des seit Jahren auf die Erhaltung von historischen Kulturgütern spezialisierten Pascal Troller wurde die historisch wertvolle und mittlerweile unter Denkmalschutz stehende Lok in 4'200 Stunden Arbeit wieder betriebstüchtig gemacht.www.pascaltroller.ch/projekte.php

Gepostet von info24 – ÖV Schweiz – Europa am Mittwoch, 18. Dezember 2019

Landquart

Die seit Frühjahr 2017 in der Hauptwerkstätte bei der Rhätische Bahn AG (RhB) in Landquart stationierte und dort mit viel Know-how revidierte Dampflokomotive Nr. 41 der ehemaligen Schweizerische Centralbahn (SCB) hat soeben ihre Reise in's Verkehrshaus der Schweiz nach Luzern angetreten. Auf Initiative des seit Jahren auf die Erhaltung von historischen Kulturgütern spezialisierten Pascal Troller wurde die historisch wertvolle und mittlerweile unter Denkmalschutz stehende Lok in 4'200 Stunden Arbeit wieder betriebstüchtig gemacht.www.info24news.net/scb41

Gepostet von info24 – ÖV Schweiz – Europa am Mittwoch, 18. Dezember 2019

Info
Abonnieren
Benachrichtigen Sie mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen