Reto Fiechter ist neuer Leiter Infrastruktur bei der SOB

0
459
Reto Fiechter Leiter Infrastruktur_SOB_12 19
Reto Fiechter ist ab 1. April 2020 der Leiter Infrastruktur bei der SOB. / Quelle: SOB

Mit Reto Fiechter hat die Schweizerische Südostbahn AG (SOB) einen ausgewiesenen Technologie- und Bahnspezialisten per 1. April 2020 zum neuen Leiter Infrastruktur und Mitglied der Geschäftsleitung ernannt. Reto Fiechter ersetzt Markus Barth, der nach neun Jahren als Leiter Infrastruktur aus der Südostbahn austritt.

Nach seinem Studium als Elektroingenieur an der Fachhochschule Nordwestschweiz studierte Reto Fiechter an der Donau Universität in Krems (AT) Telematik Management und schloss an der Universität St. Gallen erfolgreich den Executive MBA in General Management ab. Seine aktuelle Aufgabe als Leiter Services Schweiz und Mitglied im Managementteam bei der Johnsons Controls/Tyco in Pfäffikon (SZ) dreht sich um das Thema «Sicherheitsbereich Gebäudetechnik». Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen im öffentlichen Verkehr eignete sich Reto Fiechter bei der SBB an: Nach vier Jahren als Leiter Risk, Sicherheit, Qualität und Umwelt in der Division Personenverkehr in Bern übernahm Reto Fiechter die Position als Standortleiter Instandhaltung, in der er unter anderem verantwortlich zeichnete für die wirtschaftliche, qualitätsgerechte und betriebssichere Instandhaltung der Bahn. Reto Fiechter ist erfahren im Change-Management, in der Prozessoptimierung mit Lean Methoden und ist aufgrund seiner beruflichen Erfahrung und ständigen Weiterbildung auch im Bereich der Digitalisierung ein ausgewiesener Experte.

Die Südostbahn freut sich auf die Zusammenarbeit mit Reto Fiechter, der als profunder Bahnkenner und erfahrene Führungspersönlichkeit wichtiges Fachwissen in die SOB einbringen wird.

Austritt Markus Barth, Leiter Infrastruktur

Markus Barth tritt Ende Dezember 2019 aus der Südostbahn aus und geht einen neuen Weg als selbstständiger Unternehmer. Mit seinem herausragenden Fachwissen und Kenntnissen der Bahnbranche hat er die Entwicklung der Südostbahn entscheidend mitgeprägt. Die SOB dankt Markus Barth für sein grosses Engagement und wünscht ihm als Jungunternehmer alles Gute.

Abonnieren
Benachrichtigen Sie mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen