Dampfzentrum Winterthur mit Materiallager in ehemaligen Postwagen

0
749
Die Post Postwagen_Verein Dampfzentrum Winterthur_9 1 16
Neun ehemalige Wagen der Schweizerischen Post am 9. Januar 2016 in Winterthur. / Quelle: Verein Dampfzentrum Winterthur

Dem Verein Dampfzentrum Winterthur wurden sehr günstig zehn Eisen­bahn­wagen der Schweizerischen Post zum Kauf angeboten.

Der Verein Dampfzentrum Winterthur muss Fläche in der Halle 181 freigeben, trotz intensiver Suche hat man keinen bezahlbaren Lagerraum gefunden, wo das Materiallager untergebracht werden könnte. Die Wagen sind eine Lösung, diese können mittelfristig auf Abstellgleisen in Schaffhausen abgestellt werden, als geschütztes Materiallager.

Der Vereinsvorstand hat am 6. Januar beschlossen, die Wagen zu kaufen. Wenige Tage später standen neun Zweiachser schon in Winterthur.

In der Halle 181 besteht weiterhin eine attraktive Ausstellung, wo der Verein Dampfzentrum Winterthur Dampfmaschinen zeigen kann.

Weder der Verein noch die Stiftung haben Geld. Daher kann die Miete für die grosse Fläche in der Halle 181 nicht weiter bezahlt werden, auch kann die Halle nicht gekauft werden (was nötig wäre, damit wir Fundamente für die Maschinen und Gruben für die Schwungräder bauen könnten).

Schon seit Monaten suchte man Lagerräume. Scheunen, Fabrikhallen oder andere Räume, wo günstig und sicher Material, wie nicht revidierte Maschinen auslagert werden könnten. Viele Hoffnungen hatten sich wieder zerschlagen.

In der Halle 181 zog neben dem Verein Dampfzentrum Winterthur eine Firma ein, die Motorfahrzeuge umbaut. Die Ausstellungsobjekte, wie die Tandemmaschine S.W.12 mit Sulzerventilsteuerung , die Sulzer TVM1 von der Weltausstellung Paris, die Schiffsmaschine DS “Giessbach” und der Kettenbagger vom Thunersee, bleiben derzeit in Winterthur. Die Fläche ist reduziert, konzentriert auf eine Ausstellung, mit nur einer kleinen Werkstatt.

Die Eisenbahnwagen der Post mussten umgehend von Schlieren abgeholt werden. Neun Wagen standen seit dem 8. Januar in Winterthur am Bahnmeisterweg. Am 18. März 2016 wurden sie in den Bahnhof Töss verschoben. Einer um den andern wird beladen, mit Reservematerial und nicht revidierten Maschinen.

Am 19. April 2016 wurden die Wagen nach Schaffhausen überführt, im Bereich der ehemaligen Wagen­werkstätte abgestellt. Die Dampfzentrum-Werkstätte richtet der Verein in Schaffhausen, bei den Wagen, ein. Hauptmieter der Wagen­werk­stätte und der Gleise ist die DLM AG, das Dampfzentrum ist Untermieter. Die Mietkosten betragen einen Zehntel der Kosten, die der Verein für die Miete in Halle 181 bezahlen sollte.

Social Media

Offenbar waren Leute mit Kamera in Winterthur!

Gepostet von Dampfzentrum Winterthur am Dienstag, 19. April 2016

In den 10 Wagen des Dampfzentrum Winterthur wird entbehrliches Material mit Dampf von Winterthur nach Schaffhausen…

Gepostet von Dampfzentrum Winterthur am Dienstag, 19. April 2016

Die Lok 52 8055 (Besitzer: Dampflokomotiv- und Maschinenfabrik DLM AG) stellt ihren Zug für die Fahrt nach Schaffhausen zusammen.

Gepostet von Dampfzentrum Winterthur am Dienstag, 19. April 2016

Gepostet von Dampfzentrum Winterthur am Dienstag, 19. April 2016

Info

Erstellt: 23. Mrz 2016 @ 11:09

Abonnieren
Benachrichtigen Sie mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen