Dr. Hans-Peter Bärtschi: Schweizer Bahnen

Mythos, Geschichte, Politik.

0
193
Dr Hans-Peter Baertschi Schweizer Bahnen_Orell Fuessli Verlag_5 9 19
Cover des Buches «Schweizer Bahnen» von Dr. Hans-Peter Bärtschi. / Quelle: Orell Füssli Verlag

Bereits 1835 drängen Zürcher Unternehmer auf den Bau von Eisenbahnen: Am 11. März 1836 verlangt die kantonale Handelskammer den Zusammenschluss der projektierten Bahnen von Strassburg nach Basel und von Augsburg nach Lindau − natürlich über Zürich: Der Regierungsrat soll eine der wichtigsten Erfindungen der neueren Zeit, die Eisenbahn, fördern, damit die Schweiz nicht zurückbliebe.

Doch zeigen die Zürcher und die benachbarten Aargauer und Thurgauer wenig Interesse: Italienische Investoren übernehmen so fast die Hälfte der Kosten, Deutsche gut einen Viertel, Zürcher zehn Prozent.

Allein diese Episode deutet bereits an: Die Geschichte der Schweizer Eisenbahnen ist vielmehr als nur eine des technischen Fortschritts und grosser Ingenieurskunst. In ihr versammeln sich bestimmte Vorstellungen von regionaler Unabhängigkeit, nationaler Grösse und Identität, realisieren sich handels- und industriepolitischen Visionen, die weitreichende Auswirkungen auf Menschen und Gesellschaft haben.

Bärtschis Buch ist die erste große Darstellung, die die Geschichte der Schweizer Bahnen vor allem unter dem Blickwinkel ihrer gesellschafts-, handels- und wirtschaftspolitischen Bedeutung betrachtet.

Zum 200. Geburtstag des Schweizer Eisenbahnkönigs Alfred Escher.

Dr. Hans-Peter Bärtschi
Historiker und Architekt, hat zahlreiche Zeugen der Schweizer Industriekultur vor der Verschrottung bewahrt. Bärtschi war massgeblich an rund 30 Büchern beteiligt, hat an die 50 Museen und Ausstellungen initiiert und zahlreiche Vereine gegründet. Er verfasste das Weltvergleichs-Gutachten, das die Rhätische Bahn zum Unesco-Weltkulturerbe werden liess. 1979 gründete er die Firma «Arias Industriekultur», die sich der Dokumentation, Veröffentlichung, Erhaltung und touristischen Erschliessung von Industriekulturgütern widmet und heute von «Denkmalaktiv» weitergeführt wird. Hans-Peter Bärtschi lebt in Wintherthur.
Dr. Hans-Peter Bärtschi: Schweizer Bahnen
Herausgeber: Orell Füssli Verlag
Autoren: Dr. Hans-Peter Bärtschi
ISBN: 978-3-280-05691-2
Erscheinungsjahr: 2019
gebunden, ca. 384 Seiten
Blick ins Buch
Unverbindliche Preisempfehlung: CHF 68.00
Erhältlich: Orell Füssli Verlag | Amazon | Im Fachhandel
Finden: Ebay

Shop Bahnonline.ch
Im Shop von Bahnonline.ch finden Sie zahlreiche Bahnsachen zu günstigen Preisen.

Shop ansehen >

Kommentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: