Pensionskasse SBB: Geschäftsführer Markus Hübscher gibt sein Amt ab

0
156

Der langjährige Geschäftsführer der PK SBB, Markus Hübscher, hat sich entschieden, sein Amt abzugeben. Der genaue Zeitpunkt seines Rücktritts steht noch nicht fest. Der Stiftungsrat der PK SBB hat die Nachfolgeregelung eingeleitet.

Der 58-jährige Markus Hübscher orientierte den Stiftungsrat diese Woche über seine Pläne, als Geschäftsführer der PK SBB zurückzutreten.

Er kommuniziere seine Demission

«frühzeitig, um so eine nahtlose Amtsübergabe zu ermöglichen»

, gab Hübscher bekannt.

Er hatte das operative Geschäft der PK SBB seit Herbst 2009 erfolgreich geführt. Zuvor war Hübscher bei verschiedenen Banken im Bereich der institutionellen Vermögensverwaltung in leitendenden Funktionen tätig.

Der Stiftungsrat nahm Hübschers Entscheid mit Bedauern zur Kenntnis.

«Markus Hübscher hat für unsere Pensionskasse und für die über 55‘000 Versicherten und Rentner eine überaus engagierte und erfolgreiche Arbeit geleistet»

, sagte Stiftungsratspräsident Markus Jordi.

Er dankte Hübscher

«für die langjährige hervorragende Arbeit.»

Als Geschäftsführer der PK SBB habe Hübscher – so Jordi – «massgeblich zur Sanierung und Stabilisierung unserer Pensionskasse beigetragen.»

Gemeinsam mit dem Stiftungsrat wurden während Hübschers gut zehnjähriger Tätigkeit für die PK SBB wichtige Weichenstellungen für die Zukunft vorgenommen. Gleichzeitig wurde das operative Geschäft der Kasse in einem laufenden Verbesserungsprozess an die Anforderungen an eine moderne Pensionskasse ausgerichtet.

Der genaue Zeitpunkt von Hübschers Rücktritt steht noch nicht fest. Er erfolgt in enger Absprache mit dem Personalausschuss der PK SBB. Der Stiftungsrat hat den Prozess zur raschen und professionellen Regelung von Hübschers Nachfolge bereits eingeleitet.

Markus Hübscher will künftig in selbständiger Tätigkeit verstärkt Mandate betreuen. Mit seinem breiten und fundierten Wissen sowohl im Bereich der zweiten Säule wie auch der Vermögensverwaltung institutioneller Kunden verfügt er dafür über beste Voraussetzungen.

↓ KOMMENTARE

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: