Dampfatelier «Am Kilometer 103,455» 1: Neubaukessel für SBB Eb 3/5 5819 von Aster

0
166
Neubaukessel SBB Eb 3 5 5819 Aster_Dampfatelier Am Kilometer 103 455_6 2 20
Neubaukessel vom Dampfatelier «Am Kilometer 103,455» für die SBB Eb 3/5 5819 in Spur 1 von Aster. / Quelle: Dampfatelier «Am Kilometer 103,455»

Dampfatelier «Am Kilometer 103,455» Spur 1-Neuheit: Ein Umbauset (Kessel, Gastanks, alle benötigten Armaturen) für den Selbstumbau der SBB Eb 3/5 5819 von Aster, ist bestell- und innert weniger Tage lieferbar.

Aster Hobby produzierte 1983 eine Serie von 320 Stück der Echtdampflokomotive SBB Eb 3/5 5819. Diese handliche und schöne Tenderlokomotive ist noch heute sehr beliebt und lässt sich auf verschiedenen Verkaufsportalen immer wieder erwerben. Viele Erwerber dieser Echtdampflokomotive stellen heute aber die (teilweise berechtigte) Frage, ob die original eingebaute Feuerung mit Sprit noch zeitgemäss sei. Heute werden die meisten neu gebauten Echtdampflokomotiven mit Gasfeuerung ausgerüstet. Diese ist in der «normalen» Anwendung unkritisch und wesentlich weniger feuergefährlich.

Das Dampfatelier «Am Kilometer 103,455» hat in letzter Zeit für Kunden mehrere dieser SBB Eb 3/5 mit neuem Kessel für Gasfeuerung ausgerüstet. Die gute ursprüngliche damalige Konstruktion der Dampflokomotive von Aster führt dazu, dass der Kesseltausch und die Platzierung des Gastanks ohne strukturelle Änderungen vorgenommen werden kann. Als zusätzlicher «Mehrwert» kann an der Stelle des ursprünglichen Sprittanks eine RC-Fernsteuerung eingebaut werden.

Versierte und handwerklich geschickte Besitzer einer Eb 3/5 können den Umbau problemlos selber vornehmen [Überblick über die benötigten Teile]. Selbstverständlich kann der Umbau auch im Dampfatelier «Am Kilometer 103,455» ausgeführt werden.

Die Echtdampflokomotiven der Baureihen DR/DB 86 / 78 und SNCF 232-TC von Aster sind ähnliche mechanische Konstruktionen und können auf die gleiche Art und Weise wie die Eb 3/5 auf Gasfeuerung mit Neubekesselung umgebaut werden. Interessierte fragen bitte beim Dampfatelier an!

Info

↓ KOMMENTARE

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: