Das Glück befindet sich für Dominic im Führerstand einer Lok

Stiftung Wunderlampe erfüllt Herzenswunsch von 13-jährigem Eisenbahn-Fan.

0
651

Der 13-jährige Dominic kann ohne Stützen nicht gehen und zum Sitzen braucht er stets eine Rücklehne. Seine mangelnde Muskelstärke und -spannung machen für ihn jede Bewegung zu einem grossen Kraftakt. Ob er sich gerade deshalb so sehr für Lokomotiven und Züge interessiert, die auf Schienen scheinbar mühelos grosse Fahrt aufnehmen können? – Seit Dominic als kleiner Junge seine erste Briobahn geschenkt bekommen hat, gibt es für ihn nichts Schöneres als Eisenbahnen. Seinen allergrössten Herzenswunsch, einmal selber im Führerstand einer Lok mitzufahren, konnte ihm die Stiftung Wunderlampe vor kurzem erfüllen.

In seinem Rollstuhl, auf dessen Rädern Züge abgebildet sind, rollt Dominic im Zürcher Hauptbahnhof mit grosser Vorfreude das Perron beim Gleis 8 entlang, um ganz an die Zugsspitze zu gelangen. Dort wird er bereits von Lokführer Peter Kaufmann erwartet. Dominic, der mit einer Rumpfataxie und einer muskulären Hypotonie zur Welt kam und nur mit Hilfe von Orthesen und gestützt selber stehen kann, strahlt übers ganze Gesicht, als er in den Führerstand des RV Dosto gehievt wird. Wovon er schon seit Jahren geträumt hat, wird endlich Wirklichkeit: Er darf im Führerstand einer richtigen „Lok“ mitfahren. Der 13-Jährige kann auch nur mit Gesten und Mimik kommunizieren, doch die Verständigung mit dem Lokführer Lukas Ackermann klappt problemlos, man ist ja schliesslich unter Eisenbahnexperten. Dominic achtet genau darauf, ob ein Signal auf Grün steht und der Zug Fahrt aufnehmen kann. Die hohe Geschwindigkeit von 160 km/h auf geraden Strecken fasziniert ihn sehr, auch die Tunneldurchfahrten und insbesondere das Kreuzen mit entgegenkommenden Zügen versetzen ihn in freudige Aufregung. Jedes Detail der abwechslungsreichen Zugsfahrt im Regio Express von Zürich nach Chur saugt er begierig auf und lauscht aufmerksam den Erklärungen des Lokführers. In Chur angekommen, fällt es ihm sehr schwer, den Führerstand wieder zu verlassen. Auf die Frage seiner Mutter, ob er denn gleich in der Lok übernachten wolle, nickt er eifrig und lacht überglücklich.

Dominic hat sich unbändig auf dieses einmalige Eisenbahnerlebnis gefreut. Während einer Woche erkundigte er sich bei seiner Mutter täglich danach, wann es endlich soweit sei. Dieses einmalige Erlebnis wird für den 13-Jährigen, dessen letzte grosse Beinoperation erst zwei Jahre zurückliegt, ein wichtiger Anker für eine neuerliche Operation im April sein und ihm auch über die nachfolgende Reha-Zeit hinweghelfen. Sicherlich wird er dabei auch die SBB-Mütze immer aufgesetzt haben, die er zum Abschied und zur Erinnerung an seine besondere Zugsfahrt vom Lokführer überreicht bekommt.

Stiftung Wunderlampe – Träume werden wahr
Die Stiftung Wunderlampe erfüllt Herzenswünsche von schwerkranken oder behinderten Kindern. Die Stiftung ist national tätig. Sie ist in der ganzen Schweiz steuerbefreit und wird von der Eidgenössischen Stiftungsaufsicht (EDI) und einer eigenen externen Revisionsstelle überprüft. Seit ihrer Gründung im Jahr 2001 konnte die Stiftung Wunderlampe schon über 1’500 Wünsche erfüllen. Einen Überblick über die Vielfältigkeit dieser Erlebnisse finden Sie online unter: www.wunderlampe.ch.

Wunschanmeldungen
Langzeit- und schwer erkrankte oder behinderte Kinder haben die Möglichkeit, einen Wunsch anzumelden. Eingereicht werden können die Wunschanfragen auch durch deren Angehörige, Freunde oder Bekannte. Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

  • Stiftung Wunderlampe, Karin Haug-Bleuler, Geschäftsführerin, Zürcherstrasse 119, 8406 Winterthur.
  • Telefon: +41 52 269 20 07, Fax: +41 52 269 20 09, E-Mail: info@wunderlampe.ch

Jede Spende hilft, weitere Kinderwünsche zu erfüllen. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.
Spendenkonto PostFinance 87-755227-6.

 

Shop Bahnonline.ch
Im Shop von Bahnonline.ch finden Sie zahlreiche Bahnsachen zu günstigen Preisen.

Shop ansehen >

KOMMENTIEREN - commenter - commentare

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: