Fit für die nächsten 20 Jahre: Die 18 BLS-Lokomotiven des Typs Re 465 werden bis Mitte 2022 modernisiert und erhalten einen neuen Look.

Seit 8. Mai 2020 ist mit der Re 465 011 die erste komplett modernisierte Lok für Testfahrten unterwegs, voraussichtlich ab Juni 2020 werden revidierte Maschinen im regulären Verkehr eingesetzt werden.

Um im Güterverkehr Einsätze mit Vectron- und Traxx-Lokomotiven zu ermöglichen, werden entsprechende Vielfachsteuersysteme eingebaut. Weiter wird für die Traktion der Autotunnel- und der zukünftigen Goldenpass-Züge ein Ethernet Train Backbone implementiert. Schliesslich erfolgt eine Kastensanierung inklusive Neuanstrich. Die davor angebrachten Taufnamen werden nicht mehr verwendet und die Loknummern sind nicht fluoreszierend ausgeführt, wie BLS auf Facebook verriet.

Die BLS wird rund 1 Million Franken pro Maschine investieren, die Arbeiten werden im eigenen Werk in Bönigen ausgeführt.

Erste Testfahrten mit 2 Loks im März

Bereits am 6. März waren die Re 465 001 und 004 auf Probefahrt im Simmental.

Social Media

Testfahrten in gemischter Vielfachsteuerung am 4., 5. und 30. Juni 2020:

PRG 97952 Frutigen - Thun

PRG 97956 Kandersteg - Frutigen

Re 465 011, Re 465 004, Re 475 408, Re 485 011 und Re 465 001 bei der Mittagspause in Frutigen

Testfahrten Re 465 mit TRAXX und VECTRON

BLS Re 465 011, 004 und 001 am 2. Juni 2020 gemeinsam unterwegs:

DSC_2212

Testfahrten mit der Re 465 011 am 26. Mai 2020:

Abonnieren
Benachrichtigen Sie mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen