Die Jungfraubahn Holding AG hat ihre diesjährige Generalversammlung (GV) am Montag, 18. Mai 2020, ohne die physische Präsenz der Aktionärinnen und Aktionäre abgehalten. Sie fand in den Räumlichkeiten der Direktion der Jungfraubahnen in Interlaken statt.

Die GV der Jungfraubahn Holding AG wurde gemäss der COVID-19-Verordnung 2 und unter Berücksichtigung des Versammlungsverbots durchgeführt. Somit fand sie gänzlich unter Ausschluss der physischen Teilnahme der Aktionärinnen und Aktionäre statt. Mittels persönlicher Einladung und statutengemässer Publikation waren die Aktionärinnen und Aktionäre vorgängig über die Form der Generalversammlung und das Vorgehen zur Stimmabgabe informiert worden.

Beschlüsse der Generalversammlung der Jungfraubahn Holding AG:

Traktandum 1 – Geschäftsbericht

Lagebericht und Jahresrechnung 2019 sowie die Konzernrechnung 2019 werden genehmigt.

Traktandum 2 – Verwendung des Bilanzgewinnes und Dividendenbeschluss

Verzicht auf Ausschüttung einer Dividende und Vortrag des Bilanzgewinns von CHF 91’211’158 auf neue Rechnung.

Traktandum 3 – Entlastung der Mitglieder des Verwaltungsrates und der Geschäftsleitung

Dem Verwaltungsrat und der Geschäftsleitung wird Entlastung erteilt.

Traktandum 4 – Wahlen Verwaltungsrat (Präsident / Mitglieder)

a) Präsident

Prof. Dr. Thomas Bieger wird als Präsident des Verwaltungsrates für eine Amtsdauer bis zur nächsten ordentlichen Generalversammlung wiedergewählt.

b) Mitglieder

Peter Baumann, Nils Graf, Dr. iur. Catrina Luchsinger Gähwiler, Heinz Karrer, Hanspeter Rüfenacht und Ueli Winzenried werden einzeln für eine Amtsdauer bis zur nächsten ordentlichen Generalversammlung als Mitglieder des Verwaltungsrates gewählt.

Traktandum 5 – Wahlen Vergütungsausschuss

Peter Baumann, Prof. Dr. Thomas Bieger und Hanspeter Rüfenacht werden einzeln für eine Amtsdauer bis zur nächsten ordentlichen Generalversammlung in den Vergütungsausschuss gewählt.

Traktandum 6 – Genehmigung der Gesamtsumme der künftigen Vergütungen

a) Verwaltungsrat

Die GV der Jungfraubahn Holding AG wurde gemäss der COVID-19-Verordnung 2 und unter Berücksichtigung des Versammlungsverbots durchgeführt. Somit fand sie gänzlich unter Ausschluss der physischen Teilnahme der Aktionärinnen und Aktionäre statt. Mittels persönlicher Einladung und statutengemässer Publikation waren die Aktionärinnen und Aktionäre vorgängig über die Form der Generalversammlung und das Vorgehen zur Stimmabgabe informiert worden.

b) Geschäftsleitung

Für die Entschädigung der Geschäftsleitung für das Geschäftsjahr 2021 wird ein Betrag (total inkl. Arbeitgeberbeiträge für Sozialversicherungen) von maximal CHF 3’000’000 bewilligt.

Traktandum 7 – Wahl unabhängiger Stimmrechtsvertreter

a) unabhängiger Stimmrechtsvertreter

Notar Adrian Glatthard wird als unabhängiger Stimmrechtsvertreter für die ordentliche Generalversammlung 2021 und für allenfalls in der Zeit bis dahin stattfindende ausserordentliche Generalversammlungen gewählt.

b) stellvertretender unabhängiger Stimmrechtsvertreter

Notar Melchior Schläppi wird als Stellvertreter des unabhängigen Stimmrechtsvertreters, falls Notar Adrian Glatthard für die Vorbereitung und Teilnahme ausfällt, für die ordentliche Generalversammlung 2021 und für allenfalls in der Zeit bis dahin stattfindende ausserordentliche Generalversammlungen gewählt.

Traktandum 8 – Wahl Revisionsstelle

Wahl der BDO AG, Bern als Revisionsstelle für ein Jahr.

Abgestimmt haben insgesamt 4818 Aktionärinnen und Aktionäre. Es waren 69,4% des stimmberechtigten Aktienkapitals vertreten. Namens des Verwaltungsrates dankt der Präsident für das Interesse an der Jungfraubahn-Gruppe.

Info
Abonnieren
Benachrichtigen Sie mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen