Bau der Limmattalbahn: Verkehrsumleitung in Dietikon wegen Intensivbaustelle während der Sommerferien [aktualisiert]

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 29. Juni 2020 veröffentlicht.

0
242

Im Juli und August 2020 wird in Dietikon eine Intensivbaustelle für den Bau der Limmattalbahn eingerichtet. Während der Sommerferien, vom 10. Juli bis 16. August 2020, wird die Badener- und Zentralstrasse zwischen der Oetwiler- und Bäckerstrasse für den Verkehr gesperrt.

Die Intensivbaustelle 2020 ist ein wichtiger Meilenstein beim Bau der Limmattalbahn in Dietikon. Um das neue Trassee für die Bahn und Strasse in der Badenerstrasse im Bereich Reppischbrücke bauen zu können, müssen die Bauarbeiten aus Platz- und Sicherheitsgründen ohne Verkehr durchgeführt werden. Während fünf Wochen werden provisorische Beläge gefräst, Schächte gebaut und die Schienen einbetoniert. In der letzten Woche der Intensivbaustelle wird der Strassenbelag eingebaut. Damit sind die Tiefbauarbeiten in diesem Bereich abgeschlossen. Gearbeitet wird rund um die Uhr im Dreischichtbetrieb.

Zufahrt für Anwohnende gewährleistet

Die Badenerstrasse ist vom 10. Juli bis 16. August 2020 zwischen der Oetwiler- und Bäckerstrasse für den Verkehr gesperrt. Der Bereich wird über die Steinmürli- und Bremgartnerstrasse umfahren. Eine Umleitung ist signalisiert. Die Seitenstrassen der Badenerstrasse werden im gesperrten Bereich als Sackgassen ausgebildet. Für Anwohnerinnen und Anwohner erfolgt die Zufahrt über das rückseitige Quartier. Für Anlieferungen und Gewerbebetriebe werden gesonderte Lösungen gefunden.

Die Fussgänger-Zugänge zu den Geschäften und Liegenschaften sind während der Intensivbaustelle weiterhin möglich. Velofahrende benutzen die Verkehrsumleitung. Die Bushaltestelle Oetwilerstrasse in Richtung Zürich befindet sich neu im Bereich Badener-/Baumgartenstrasse. Der Bahnhof Dietikon wird über die Oetwiler- und die Überlandstrasse angefahren.

Info
Abonnieren
Benachrichtigen Sie mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen