Bahnhof Langenthal: Mann nach Eishockeyspiel verletzt

Am Dienstagabend (15.01.08) kam es beim Bahnhof Langenthal zu massiven verbalen Auseinandersetzungen zwischen Anhängern des SC Langenthal und des EHC Olten.

pkb.  Am Dienstagabend (15.01.08) kam es beim Bahnhof Langenthal zu massiven verbalen Auseinandersetzungen zwischen Anhängern des SC Langenthal und des EHC Olten. In der Folge wurde ein junger Mann von einem Stein am Kopf getroffen und verletzt.

Im Bahnhof heizten sich die auf einem Perron wartenden Oltener Fans und rund 40 auf dem Bahnhofplatz versammelte Langenthaler Fans, vorwiegend Jugendliche, verbal auf. Obwohl als Sichtschutz ein Güterzug zwischen die beiden Gruppen platziert wurde, kam es zu massiven verbalen Auseinandersetzungen. Dies geschah teilweise unter enormem Alkoholeinfluss. Schliesslich warf ein Fan der auswärtigen Mannschaft einen Stein gegen die Gruppierung aus Langenthal. Dabei wurde ein junger Mann vom Stein am Kopf verletzt. Er musste sich im Spital ambulant behandeln lassen. Der Oltener Steinwerfer wird mit einer Strafanzeige und einem Stadionverbot zu rechnen haben. Eine weitere Person wird wegen einer verbalen Äusserung wegen Widerhandlung gegen das Rassismusgesetz verzeigt. Nach Abfahrt des Zugs löste sich die Gruppierung auf dem Bahnhofplatz rasch auf.

(ust), Medienmitteilung Kantonspolizei Bern

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar