BOB baut auf Siemens

Mit den Berner Oberland Bahnen (BOB) hat Siemens TS in der Schweiz einen neuen Iltis-Kunden gewonnen. Nicht nur das, auch für den Bau eines neuen Relaisstellwerkes vom Typ Domino 69 (Do69) hat TS den Zuschlag erhalten.

Mit den Berner Oberland Bahnen (BOB) hat Siemens TS in der Schweiz einen neuen Iltis-Kunden gewonnen. Nicht nur das, auch für den Bau eines neuen Relaisstellwerkes vom Typ Domino 69 (Do69) hat TS den Zuschlag erhalten.

Interlaken Ost ist ein Gemeinschaftsbahnhof dreier Privatbahnen. Aus drei verschiedenen Himmelsrichtungen fahren dort Züge der BLS AG, der zb Zentralbahn AG und der BOB ein. Alle drei Bahnen steuern ihre Stellwerke unabhängig voneinander an.

Die BOB und TS realisieren in Interlaken Ost ein neues Stellwerk vom Typ Do69. Das bestehende Relaisstellwerk Do69 wurde von den Unwettern im Jahre 2005 stark in Mitleidenschaft gezogen. Es ist zurzeit noch im Einsatz und wird lokal von der BLS in Interlaken Ost bedient. Um eine Selbstständigkeit zu erreichen und die Produktqualität von Relaisstellwerken auszuschöpfen, entschieden sich die BOB schliesslich für den Bau eines neuen Do69. Nach der geplanten Inbetriebnahme Ende 2008 wird der Zugverkehr der BOB durch bewährte Technik in neuem Kleid gesteuert.

Und fernbedient wird das neue Do69 dann von einem neu geschaffenen Itlis-Arbeitsplatz in Zweilütschinen. TS hat die Kundenbedürfnisse erkannt und das Leitsystem Iltis stiess bei den BOB auf grosses Interesse. Damit ist die Bahnlandschaft Schweiz um einen Iltis-Kunden reicher.

Newsmeldung SIEMENS TS

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar