Abschied von Roland Baggenstos beim Consorzio TAT

Nach fast achtjähriger Tätigkeit für das Consorzio TAT ist Roland Baggenstos, Vorsitzender der Geschäftsführung des Consorzio TAT, per Ende 2007 in den wohlverdienten Ruhestand getreten.

Nach fast achtjähriger Tätigkeit für das Consorzio TAT ist Roland Baggenstos, Vorsitzender der Geschäftsführung des Consorzio TAT, per Ende 2007 in den wohlverdienten Ruhestand getreten.

Roland Baggenstos hat in diesen 8 Jahren für das Consorzio TAT Aussergewöhnliches geleistet. Seit Juli 2000 hat er es verstanden, mit grosser Kompetenz, Begeisterung und Engagement die Führung der Bietergemeinschaft für die Lose 554 (Bodio) und 452 (Faido) während der aufwändigen und anspruchsvollen Submissionsphase und nach der Auftragserteilung auch die Geschäftsführung des Consorzio TAT während den Bauleistungen von 2001 bis Ende 2007 mit grosser Verantwortung und auch in vielen schwiereigen Situationen ruhig und besonnen zu führen.
Während dieser langen Zeit konnten im TA Bodio die beiden TBM Vortriebe mit einer Länge von knapp 2x15km abgeschlossen und die Innengewölbe auf ca. 2x13km betoniert werden. Im TA Faido ist die Multifunktionalstelle MFS unter den schwierigsten geologischen Bedingen fertig ausgebrochen und gesichert worden, sodass die TBM’s in die MFS durchschlagen und sich den weiteren Weg Richtung Sedrun bahnen konnten.

Das Consorzio TAT dankt Roland Baggenstos für seinen unermüdlichen und herzhaften Einsatz und wünscht ihm und seiner Familie eine hoffentlich etwas ruhigere und entspannendere Zukunft im Ruhestand, sowie alles Gute, Zufriedenheit und vorallem beste Gesundheit!


Mehr zum Thema:

  • Zum Interview mit Roland Baggenstos, in dem er nochmals die Meilensteine des Jahrhundert-Projekts NEAT, Lose Bodio und Faido revu passieren lässt, geht’s hier. (PDF-File)

Webseite Consorzio TAT

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar