TGV von Bern nach Paris gleich zweimal ausgefallen

Gleich zweimal in den letzten Tagen ist der TGV 9284 von Bern nach Paris-Gare-de-Lyon ausgefallen. In beiden Fällen war der Grund derselbe: Bei beiden für den Einsatz vorgesehenen TGV-Einheiten wurden Flachstellen an den Rädern festgestellt.

Von: Sandro Hartmeier (mit Angaben der SBB Pressestelle)
Gleich zweimal in den letzten Tagen ist der TGV 9284 von Bern nach Paris-Gare-de-Lyon ausgefallen. In beiden Fällen war der Grund derselbe: Bei beiden, für den Einsatz vorgesehenen, TGV-Einheiten wurden Flachstellen an den Rädern festgestellt.

Am Samstag (02.02.08) wurde im Einverständnis mit der SNCF die Reisende ab Bern mit dem IC 1064 nach Basel SBB geführt. Dort konnten sie mit dem TGV 9204 ihre Reise Richtung Paris fortsetzen. Die Fahrgäste erreichten Paris rund 90 Minuten später und im Bahnhof Gare de l’Est statt Gare-de-Lyon.

Am Montag (04.02.08) wurden, wieder in Absprache mit der SNCF, die Passagiere von Bern und Neuchâtel mit einem Bus nach Pontarlier gefahren, dort stand ein Ersatz-TGV für die Weiterreise nach Paris bereit.


Mehr zum Thema:

  • Die TGV-Züge der Betreiberin Lyria werden in Frankreich gewartet. Es stehen 9 TGV Sud-Est (PSE) für die Verbindungen ab Bern und Lausanne zur Verfügung, zwei dieser Züge gehören der SBB, sieben der SNCF.

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar