Autolenker übersieht in Boniswil die Seetalbahn

Als ein junger Automobilist in Boniswil von einer Nebenstrasse her die Bahngeleise überquerte, übersah er den herannahenden Zug. Dieser rammte das Auto folglich. Der Lenker kam mit dem Schrecken davon. Am Auto entstand Totalschaden.

Als ein junger Automobilist von einer Nebenstrasse her die Bahngeleise überquerte, übersah er den herannahenden Zug. Dieser rammte das Auto folglich. Der Lenker kam mit dem Schrecken davon. Am Auto entstand Totalschaden.

Größere Kartenansicht

Der 19-jährige Schweizer aus dem Suhrental wollte am Freitag, 8. Februar 2008, kurz nach 12:00 Uhr vom Bäckerweg her über die Bahngeleise in die Seetalstrasse einbiegen. Als sich sein Toyota Corolla auf den Geleisen befand, nahte von rechts aus Richtung Luzern eine Komposition der Seetalbahn. Diese prallte in die rechte Seite des Autos und schob dieses zur Seite.

Der Lenker – gerade einen Tag im Besitz des Führerausweises – kam mit dem Schrecken davon. Vorsorglich brachte ihn eine Ambulanz ins Spital Menziken. Wie er gegenüber der Kantonspolizei sagte, habe er den Zug übersehen.

Der Totalschaden am Auto muss auf rund 6’000 Franken beziffert werden.

Bis das Auto um 13:20 Uhr geborgen war, blieb die Bahnstrecke unterbrochen.

Medienmitteilung Kantonspolizei Aargau

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar