10 Jahre Zweckverband ÖVL

Am 30. Januar 1998 wurde der Zweckverband öffentlicher Agglomerationsverkehr Luzern ÖVL gegründet und der Kanton Luzern beteiligte sich erstmalig an den ÖV-Defiziten.

Am 30. Januar 1998 wurde der Zweckverband öffentlicher Agglomerationsverkehr Luzern ÖVL gegründet und der Kanton Luzern beteiligte sich erstmalig an den ÖV-Defiziten.

Jede Gemeinde bestellte vor der Gründung des ÖVL ihr massgeschneidertes Angebot bei der Stadt und die Regionalkonferenz VBL koordinierte so gut wie möglich. Seither entwickelte sich die Agglomeration Luzern und es gibt eine verstärkte Nachfrage nach Mobilitätsdienstleistungen. Die angespannte Finanzlage der öffentlichen Hände forderte immer wieder mehr Wettbewerb, Kostentransparenz und bessere Mitsprache. Die Bahnreform des Bundes nahm diese Elemente auf und im Kanton Luzern entstand 1996 ein neues ÖV-Gesetz mit Ausschreibepflicht von ÖV-Leistungen.

Am 30. Januar 1998 wurde darauf hin der Zweckverband öffentlicher Agglomerationsverkehr Luzern ÖVL gegründet und der Kanton Luzern beteiligte sich erstmalig an den ÖV-Defiziten. Im 2000 eröffnete der ÖVL die eigene Geschäftsstelle und es gab eine klare Aufgabentrennung zwischen Besteller und Transportunternehmungen. Zur gleichen Zeit wurde Pia Maria Brugger Kalfidis als Geschäftsführerin des ÖVL gewählt. Sie leitet seither erfolgreich und mit viel Engagement die Geschäftsstelle.

Ab 2008 erfolgt nun eine deutlich höhere Mitfinanzierung durch den Kanton Luzern und dadurch auch eine stärkere Partnerschaft und Mitbestimmung. Der ÖVL und der Kanton haben das gemeinsame Ziel, den öffentlichen Verkehr neu zu organisieren und die drei Organisationen (ÖVL, Kantonaler Öffentlicher Regionalverkehr, Tarifverbund Passepartout) unter einem Dach zu vereinen. Ziel ist ein einziges starkes Kompetenzzentrum für den öffentlichen Verkehr im Kanton, gemäss dem erfolgreichen Modell des Zürcher Verkehrsverbundes ZVV.

News ÖVL

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar