Hasle-Rüegsau – Walkringen: Brandstiftung in bls-Zug

Am frühen Samstagmorgen kam es auf der bls-Strecke Hasle-Rüegsau – Walkringen zu einem Brand in einem Zugsabteil. Dabei dürfte es sich um Brandstiftung handeln.

pkb. Am frühen Samstagmorgen kam es auf der bls-Strecke Hasle-Rüegsau – Walkringen zu einem Brand in einem Zugsabteil. Dabei dürfte es sich um Brandstiftung handeln.

Am Samstag, 23. Februar 2008 um 00:01 Uhr startete der Regio 6002 in Hasle-Rüegsau zu seiner letzten Fahrt in Richtung Thun. In Bigenthal machten Zugspassagiere den Lokomotivführer auf Rauch im ersten Abteil vor dem Führerstand aufmerksam. Der Brand auf einem Sitz konnte mittels Feuerlöscher durch den Lokführer rasch gelöscht werden. Der Zug fuhr anschliessend weiter bis nach Walkringen.

Größere Kartenansicht

Die Täterschaft der Brandstiftung ist unbekannt. Ebenso steht die Höhe des entstandenen Sachschadens noch nicht fest.

Die Kantonspolizei in Konolfingen, Tel. 031 368 73 01, bittet Zeugen des Vorfalls, insbesondere die Passagiere dieses Zuges, sich zu melden.

Medienmitteilung Kantonspolizei Bern, Untersuchungsrichteramt II Emmental-Oberaargau (ust) / Sandro Hartmeier

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar