Muttenz: Tram kollidiert mit durch ein Auto umgefahrenen Laternenmasten

Am Sonntag, 24. Februar 2008, um 05:26 Uhr, meldete ein Wagenführer, dass er bei der Tramstrassee mit seinem Tram der Linie 14 in einen Laternenmasten gefahren sei. In der Folge stellte sich heraus, dass ein Automobilist den Masten umgefahren hatte und ohne sich um den Schaden zu kümmern entfernt hatte.

Muttenz: Tram kollidiert mit durch ein Auto umgefahrenen Laternenmasten. / Foto: Polizei Basel-LandchaftAm Sonntag, 24. Februar 2008, um 05:26 Uhr, meldete ein Wagenführer, dass er bei der Tramstrassee mit seinem Tram der Linie 14 in einen Laternenmasten gefahren sei. In der Folge stellte sich heraus, dass ein Automobilist den Masten umgefahren hatte und ohne sich um den Schaden zu kümmern entfernt hatte.

Der fehlbare Automobilist konnte durch die Polizei Basel-Landschaft ausfindig gemacht werden. Der 51-jährige Mann war um 03:00 Uhr mit einer Beifahrerin auf der Tramstrasse unterwegs, als er mit der Strassenlaterne kollidierte. Diese fiel auf das Tramtrassee. Der Autolenker entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Als das erste Tram am Morgen die Strecke befuhr, kam es zu einer Kollision mit dem Laternenmasten. Eine um 06:10 Uhr durchgeführte Atemalkoholprobe ergab bei dem Autolenker einen Wert von 1,34 Promille.

Größere Kartenansicht

Polizeimeldung Polizei Basel-Landchaft / Sandro Hartmeier

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar