Zwei SBB Tm IV in Herzogenbuchsee zusammengestossen

In Herzogenbuchsee sind am Dienstagnachmittag (26.02.08) zwei SBB Rangierlokomotiven des Typs Tm IV (Tm 232) zusammengestossen, dabei wurde eine Gleisbaumaschine von den beiden Loks regelrecht zerquetscht.

Von: Sandro Hartmeier
In Herzogenbuchsee sind am Dienstagnachmittag (26.02.08) zwei SBB Rangierlokomotiven des Typs Tm IV (Tm 232) zusammengestossen, dabei wurde eine Gleisbaumaschine von den beiden Loks regelrecht zerquetscht.

Größere Kartenansicht

Auf der Gleisbaumaschine befanden sich auch Gasflaschen, eine wurde beschädigt, die andere weggeschleudert. Das Gas der beschädigten Flasche trat aus und verflüchtigte sich dank des Windes rasch. Aus Sicherheitsgründen wurden die Chemiewehr Langenthal, die Feuerwehr Buchsi-Oenz und der Lösch- und Rettungszug (LRZ) der SBB aus Olten aufgeboten. Man befürchtete, dass beim bergen der beiden Traktoren Tm IV (Tm 232) und der Gleisbaumaschine Funken das restliche Gas entzünden könnten.

Verletzt wurde beim Unglück niemand. Die Ursache, welche zur Kollision führte, steht derzeit nicht fest.

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar