railML-Konferenz: Qnamic initiiert einen Standard für den Austausch von Planungsdaten

Am 6. März 08 lud die Qnamic AG zusammen mit der BLS AG zur 13. railML-Konferenz in Bern. Mit grossem Interesse folgten der Einladung nebst Besuchern aus der Schweiz und Deutschland auch Teilnehmer aus Frankreich, Italien und Dänemark.

Am 6. März 08 lud die Qnamic AG zusammen mit der BLS AG zur 13. railML-Konferenz in Bern. Mit grossem Interesse folgten der Einladung nebst Besuchern aus der Schweiz und Deutschland auch Teilnehmer aus Frankreich, Italien und Dänemark.

Die Qnamic AG stellte ein neues Schema vor zur Standardisierung des Austausches von Planungsdaten. Ziel eines solchen Schemas ist die Beschreibung einer Standardschnittstelle für eine heterogene Systemlandschaft.

Mögliche Anwendungsszenarien für den Austausch von Planungsdaten sind:

  • Verknüpfung von unterschiedlichen Planungssystemen (externe Ressourcen)
  • Austausch von Daten mit Kundeninformations- und Reservationssysteme
  • Austausch von Daten mit Werkstattplanung, Infrastruktur, Bahnhöfen und anderen
  • Transfer von Ist-Daten an Finanzsysteme zur internen und externen Verrechnung (Löhne und Gehälter, Trassenverrechnung, etc.)
  • Transfer aller Daten (Ist und Soll) an Controlling- und Management-Informations-Systeme (MIS)

Die diskutierten Ansätze sind an der railML-Konferenz auf grosses Interesse gestossen und um im Bereich der Planung einen neuen Standard zu setzen, ist für den Mai eine spezielle Zusammenkunft geplant. Ziel des Treffens wird sein, mit railML einen Standard für den Austausch von Planungsdaten zu definieren.

Die Organisation railML ist eine Entwicklungspartnerschaft verschiedener Forschungseinrichtungen, Bahnbetreiber, Softwareherrsteller und unabhängiger Wirtschaftsunternehmen.


Mehr zum Thema:

News Qnamic

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar