Clean Power beauftragt DLM als Dampftechnikberater

Clean Power Technologies Inc. (OTC BB: CPWE.OB; Frankfurt, XETRA: C1L), ein Entwickler eines einzigartigen Wärmerückgewinnungs- und Hybridleistungssystems zur Reduzierung der Schadstoffemissionen von Fahrzeugen, freut sich bekannt zu geben, dass es die Bedingungen für die Beauftragung des Dampftechnologiespezialisten Dampflokomotivund Maschinenfabrik DLM AG („DLM“) als Berater für die weitere Entwicklung der unternehmenseigenen Clean Energy Storage and Recovery Technology („CESAR“ Technologie zur Speicherung und Wiedergewinnung von sauberer Energie) festgelegt hat.

Clean Power Technologies Inc. (OTC BB: CPWE.OB; Frankfurt, XETRA: C1L), ein Entwickler eines einzigartigen Wärmerückgewinnungs- und Hybridleistungssystems zur Reduzierung der Schadstoffemissionen von Fahrzeugen, freut sich bekannt zu geben, dass es die Bedingungen für die Beauftragung des Dampftechnologiespezialisten Dampflokomotiv- und Maschinenfabrik DLM AG („DLM“) als Berater für die weitere Entwicklung der unternehmenseigenen Clean Energy Storage and Recovery Technology („CESAR“ Technologie zur Speicherung und Wiedergewinnung von sauberer Energie) festgelegt hat.

Die Partnerschaft mit DLM wird bei der weiteren Entwicklung, Evaluierung und Kommerzialisierung des CESAR-Systems von großer Bedeutung sein. Die Dienstleistungen von DLM werden Beratung, Designtechnik und Stresstests umfassen.

DLM ist ein Pionier in allen Aspekten der Entwicklung von modernen Dampfmaschinen und Dampflokomotiven. DLM, dessen Firmensitz sich in der Schweiz befindet, verschaffte sich durch seine langjährige Erfahrung im Bereich von Dampftransportprojekten ein weltweites Ansehen.

Roger Waller, President und CEO von DLM, sagte: „Wir sind auf modernen Dampftransport spezialisiert und haben bereits erfolgreich innovative Dampflokomotiven und Schiffsmotoren entwickelt und produziert. Unsere Dampftechnologie ermöglicht einen sauberen und umweltfreundlichen Transport. Wir sind froh, diese Partnerschaft mit Clean Power hinsichtlich der Anwendung einer modernen Dampftechnologie, die direkte wirtschaftliche und umwelttechnische Vorteile für zahlreiche Endbenutzer bringen wird, eingegangen zu sein.“

Abdul Mitha, President und CEO von Clean Power, sagte: “DLM wird eine umfangreiche Erfahrung und ein enormes Know-how in unser Unternehmen miteinbringen. Wir sind zuversichtlich, dass Clean Power seinen Projektentwicklungsplan beschleunigen kann, was zu einer noch größeren Verbesserung der Treibstoffersparnis führen wird als jene 40%, die bereits bei unserer Testeinrichtung im Vereinigten Königreich erzielt wurden.“

„Da wir in der Forschungs- und Entwicklungsphase stehen, benötigen wir weiteres Schlüsselpersonal, um den Eintritt von Clean Power in seinen ursprünglichen LKW-Kältetechnikmarkt zu unterstützen. Der weltweite LKW-Markt wächst pro Jahr um 8%; alleine in den USA gibt es bereits über 7 Millionen Kühlanhänger. Es ist sehr schwierig, Dampfspezialisten mit entsprechenden analytischen Fähigkeiten und praktischer Erfahrung, kombiniert mit einem Background bei der Produktionstechnik, zu finden. Wir sind daher sehr erfreut, mit DLM zusammenzuarbeiten, das aufgrund seiner weltweiten Erfahrung mit innovativen Dampftransportprojekten über das Personal und das Knowhow verfügt, das Clean Power Technologies benötigt.“


Mehr zum Thema:

Pressemitteilung CPT

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar