Tram Zürich-West: Spatenstich im September 08

Das Bundesgericht hat den Entscheid des Bundesverwaltungsgerichts bestätigt und den Einsprachen gegen das Projekt Tram Zürich-West die aufschiebende Wirkung für massgebliche Baulose entzogen. Somit steht einem baldigen Baubeginn nichts mehr im Wege. Der Spatenstich findet am 9. September 2008 statt.

Linienführung des Tram Zürich-West. / Grafik: VBZ Züri LinieDas Bundesgericht hat den Entscheid des Bundesverwaltungsgerichts bestätigt und den Einsprachen gegen das Projekt Tram Zürich-West die aufschiebende Wirkung für massgebliche Baulose entzogen. Somit steht einem baldigen Baubeginn nichts mehr im Wege. Der Spatenstich findet am 9. September 2008 statt.

Am 9. September 2008 beginnt mit dem Spatenstich der Bau der neuen Tramlinie Zürich-West. Ermöglicht wird der planmässige Baustart durch den jüngsten Entscheid des Bundesgerichts, worin den Einsprachen gegen das Projekt für die Teilabschnitte «Bahnhof Altstetten – Aargauerstrasse» und «Escher Wyss-Platz – Hardstrasse» die aufschiebende Wirkung entzogen wird. Das Bundesgericht hat somit den angefochtenen Entscheid des Bundesverwaltungsgerichts vom letzten November bestätigt.

Eine Verzögerung hätte den Bundesbeitrag von 75 Millionen Franken gefährdet, da dieser zwingend an einen Baubeginn vor Ende 2008 geknüpft ist. Der Bundesbeitrag stammt aus dem neu errichteten Infrastrukturfonds und reduziert die Beiträge von Stadt und Kanton Zürich an das Tram Zürich-West um die Hälfte.

Das Tram Zürich-West soll Ende 2011 den Betrieb aufnehmen, die S-Bahnhöfe Hardbrücke und Altstetten verbinden und damit Anschlüsse für den ganzen Kanton schaffen.


Mehr zum Thema:

Medienmitteilung der Volkswirtschaftsdirektion des Kantons Zürich

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar