First Flieger als neue Attraktion geplant

An einem Seil von First nach Schreckfeld fliegen – diese neue Attraktion wollen die Jungfraubahnen im Gebiet Grindelwald-First ab der nächsten Wintersaison 2008/2009 anbieten. Das „Fliegen am Seil“ ist bis jetzt vor allem in Ski- und Tourismusregionen in den USA bekannt.

An einem Seil von First nach Schreckfeld fliegen – diese neue Attraktion wollen die Jungfraubahnen im Gebiet Grindelwald-First ab der nächsten Wintersaison 2008/2009 anbieten. Das „Fliegen am Seil“ ist bis jetzt vor allem in Ski- und Tourismusregionen in den USA bekannt.

Letzte Woche wurde das Baugesuch aufgelegt. Nach Ablauf der Einsprachefrist und weiteren Vorbereitungen soll mit dem Bau im Spätsommer begonnen werden. Geplant ist, den „First Flieger“ zum Start der Wintersaison Mitte Dezember 2008 in Betrieb zu nehmen. Der Bau der Anlage soll 850’000 Franken kosten.

Das „Fliegen am Seil“ ist ein Angebot, das abenteuerlustige Gäste nicht nur im Winter werden nutzen können. Die Attraktion wird während des ganzen Jahres angeboten. Vier Personen fliegen gleichzeitig mit einer Spitzengeschwindigkeit von rund 90 km/h von First nach Schreckfeld, die maximale Höhe über Boden beträgt dabei 45m. Kosten soll der Flug über fast 800 Meter rund 20 Franken. Die Fahrdauer beträgt 45 Sekunden.

Medienmitteilung der Jungfraubahnen

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar